Vereine
Die Amtsübergabe der Frauengemeinschaft findet für einmal im Kleinen statt

Der Steinhauser Verein begrüsst seinen neuen Präses Markus Müller.

Merken
Drucken
Teilen
Claudia Knüsel (l.), Claudia Fischer und Markus Müller feiern die Amtsübergabe in kleinem Rahmen.

Claudia Knüsel (l.), Claudia Fischer und Markus Müller feiern die Amtsübergabe in kleinem Rahmen.

Bild: PD

Aufgrund der andauernden Lage im Zusammenhang mit Covid-19 erfolgte die Durchführung der 107. Generalversammlung der Frauengemeinschaft Steinhausen erstmals schriftlich. Damit geht die GV 2021 der Frauengemeinschaft wohl in die Geschichte ein. Am 26. Februar nahm die Gemeinschaft die Auszählung der Stimmzettel vor. Dabei sind alle Traktanden klar angenommen worden.

Bei einem separaten Treffen; leider auch im ganz kleinen Rahmen; erfolgte die Ressortübergabe im Amt «Öffentlichkeitsarbeit» von Claudia Knüsel an neu Claudia Fischer. Ausserdem wurde der neue Präses Markus Müller ganz offiziell begrüsst. Im neuen Vereinsjahr wurden der Frauengemeinschaft zwar schon wieder ein paar Steine in den Weg gelegt, aber sie geben nicht auf. Die Gemeinschaft ist sicher, dass sie bald verschiedene Türen aufstossen darf und somit Teile vom Jahresprogramm 2021 wahrnehmen kann.

Für die Frauengemeinschaft Steinhausen:
Claudia Knüsel und Claudia Fischer


Vereine & Verbände: So funktioniert's

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden.

Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch

Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments.

Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.