CVP 60+ Kanton Solothurn

CVP 60+ Kanton Solothurn mit Corona-gerechtem Anlass

Ueli Custer-Meier
Drucken
Teilen

Die CVP 60+ des Kantons Solothurn hat die Herausforderung angenommen. Sie organisierte in Deitingen unter der Leitung von Stephan Baschung nicht nur ihre GV 2020 sondern hängte daran gleich auch noch eine Information, eine Besichtigung und einen Apéro an.
Die statutarischen Geschäfte im coronagerecht bestuhlten Saal in der Schulanalge Zweien waren unter der Leitung von Präsident Peter Henzi im Rekordtempo erledigt. Anschliessend liessen sich die 46 Teilnehmenden von zwei Experten der Kantonspolizei Solothurn über Wissenswertes zum Thema "Velo- und E-Bike-Fahren im Alter" informieren. Die vielen Fragen zeigten, dass der Informationsbedarf dazu durchaus hoch ist.
Im Anschluss verschoben sich die Teilnehmenden in die Mühle Kofmel. Dort hiess es dann "Masken an" bevor man von Vater und Sohn Kofmel durch die Anlage geführt wurde. Dabei konnten die teilweise bis zu 70 Jahre alten Maschinen in ihrem zuverlässigen Betrieb begutachtet werden und es wurde klar, wie viele Arbeitsgänge es braucht, bis ein Kilo Mehl im Laden gekauft werden kann.
Den Abschluss des abwechslungsreichen Nachmittags machte dann ein Apéro, der sich völlig anders präsentierte, als man sich das bisher gewohnt war. Wie das Bild zeigt, erhielt Jeder und Jede ein eigenes, verpacktes Apéroschächtelchen mit feinen Leckereien. Dazu gab es natürlich eine Vielzahl von Broten, die alle aus dem Mehl der Mühle Kofmel hergestellt waren.
Ueli Custer