Rollhockeyclub

Das Aargauer Derby war Spannend

Rollhockey-Spiel Gipf-Oberfrick gegen Vordemwald

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Im Rollhockey Nationalliga B gab es in Gipf-Oberfrick das Aargauer Derby gegen den RHC Vordemwald. Die Vordemwalder waren die Favoriten im Spiel. Für den RHC Gipf-Oberfrick war es das erste Heimspiel der Saison.
Die Gäste nahmen in den Anfangsminuten das Spiel in die Hand und spielten den Ball schnell. Gipf stand gut in der Verteidigung und liess wenige Torchance zu. Und wenn der Ball fast im Tor war, stand der Torwart der Gipfer Daniel Büchli da. Ein Direkter Freistoss verwertete der RHC Vordemwald zum 0:1. Mit einem weiteren Strafstoss und einem Feldtor stand es bis zur Pause 0:3.
Nach der Pause kam Gipf ins Spiel und erzielten innert wenigen Minuten das 1:3 durch Florian Kläui. Das gab den Antrieb für die Heimmannschaft und Hanspeter Schwarb schloss zum Anschlusstreffer ab (2:3). Vordemwald war nervös und Garip Näf konnte den Ball nur noch einschieben zum verdienten Ausgleich zum 3:3.
Der RHC Gipf-Oberfrick drückte auf die Führung, vergab am starken Torwart aber die Chancen. Vordemwald ging mit 3:4 in Führung. Gipf gelang kein Punktgewinn, aber Spielerisch und die Freude im Spiel ist der Mannschaft anzusehen.
Das nächste Spiel findet gegen den RHC Dornbirn (A) am Di 21.09.2010 um 20:30 statt.