Gemischter Chor

Eingeladen, Vereine gratis ins Museum

Barbara Ingold
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Klein aber fein war das Reiseprogramm und die –gruppe, die vor ein paar Tagen von diesem Angebot des Kantons Aargau Gebrauch machte. Ausgerüstet mit einer A-Welle Tageskarte machten sich die Sängerinnen und Sänger auf die Reise. Die Schlossdomäne Wildegg war das Ziel. Bereits beim Aufstieg gelang es der Sonne, den dichten Nebel zu vertreiben. Nachdem man sich auf dem Gutshof mit Kaffee und Zopf gestärkt hatte, begrüsste Frau Fischer vom Museum Aargau die Teilnehmenden. Sie gab ihrer Freude an unserem Interesse am Schloss Wildegg, welches erst seit zwei Jahren im Besitz des Aargaus ist, Ausdruck. Je nach Vorliebe wurde die Zeit nun für den Besuch des Nutz- und Ziergartens oder der erst vor ein paar Wochen eröffneten Volière sowie der original möbilierten Räume des Schlosses genutzt. Besonderes Interesse löste die begehbare Ahnengalerie aus. Kein Vergleich mehr zu den Museumsbesuchen aus der Schulzeit! Nur zu schnell verging die Zeit und schon war man unterwegs mit dem Regionalbus via Lenzburg nach Seengen. Dort genoss man im „Rebstock“ Feines aus Küche und Keller. Frisch gestärkt wurde dann der Weg zur Schiffsstation angetreten. Die Fahrt nach Beinwil auf der MS Brestenberg der Hallwilersee-Flotte ging nur zu schnell vorbei. Die Sonnenstube des Aargaus, das Seetal, machte seinem Namen alle Ehre! Mit dem „Seetaler“ ging die Reise weiter nach Lenzburg und via Hunzenschwil kam eine zufriedene und um viele Eindrücke reichere Reisegruppe zu Hause an.