Gäuer Spielleute

Gäuer Spielleute starten mit neuem Logo in ihr nächstes Projekt

Jacqueline Berger
Drucken
Teilen

Im Sommer 2021 ist das vierte Freilichttheater bei der Schälismühle geplant «Frölein Dokter Felchlin». Am Freitag, dem 11.09.20 traf sich das Projektteam zum offiziellen Projektstart.

Die Projektleiterin, Irma Stöckli, durfte rund zwei Drittel der Mitglieder des Projektteams zum Kickoff-Meeting in der Schälismühle begrüssen, darunter auch die neue Vereinspräsidentin, Martina Stöckli. Das Team gliedert sich neu in 8 Ressorts und besteht derzeit aus 19 erfahrenen und 8 neuen Mitgliedern. Weitere freiwillige Helfer für die Bereiche Infrastruktur und Bühnenbild, sowie Bedienung des Mischpults werden gesucht.

Um das schöne Abendlicht zu nutzen wurden gleich zu Beginn einige Gruppenfotos gemacht. Danach erklärte Irma Stöckli die neue Organisationsstruktur und ermöglichte dem Projektteam ein erstes Kennenlernen. Rechtzeitig zum Projektstart präsentiert sich der Verein mit einem neuen Vereins-Logo. Auch das Plakat zum Projekt «Frölein Dokter Felchlin» ist druckreif.

Christoph Schwager, der Hausautor und -regisseur der Gäuer Spielleute, stellte das neue Stück persönlich vor. Es thematisiert das «Frauenstimmrecht in der Schweiz», welches 2021 sein 50jähriges Jubiläum feiert. «Frölein Dokter Felchlin» lebte von 1899 bis 1987 in Olten. Sie machte sich nicht nur als erste Ärztin des Kantons Solothurn einen Namen, sondern gewann auch als erste Frau den Schweizermeistertitel im Pistolenschiessen. Maria Felchlin war eine vielschichtige Persönlichkeit, die sich mit viel Engagement und Herz für das Wohl der Menschen einsetzte. Sie gründete und leitete politische Frauenorganisationen und setzte sich für das Frauenstimmrecht ein.

Humorvoll und schlagfertig, etwas burschikos, aber liebevoll ging sie in manchen Lebenssituationen an die Grenzen des Erlaubten und setzte sich über bestehende Normen hinweg.

Die Lebensgeschichte der Oltner Pionierin gibt dem Theater die gewisse Würze. Witzige, spannende und berührende Szenen wechseln sich ab. Dabei wird deutlich wie sich die öffentliche Meinung zwischen der ersten Abstimmung 1958, in welcher das Frauenstimmrecht klar abgelehnt wurde, bis zur erfolgreichen zweiten Abstimmung 1971 wandelte.

Christoph Schwager ist es einmal mehr gelungen, informative geschichtliche Ereignisse in eine lebendige und unterhaltsame Handlung zu verpacken. «Frölein Dokter Felchlin» ist das 10. Stück, das er eigens für die Gäuer Spielleute geschrieben hat. Nach «Adam Zeltner» (2015), «Einsteins Frauen» (2017) und «Emma und die Titanic» (2019) ist es die vierte Produktion, die er mit den Gäuer Spielleuten vor der Schälismühle in Oberbuchsiten inszeniert.

Dabei wird der Platz vor dem Adam Zeltner Haus zum «Alters- und Pflegeheim Weingarten» in Olten. Von dort aus erzählt die Pionierin Maria Felchlin ihre spannende Lebensgeschichte und nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch die Zeit, in ihre Praxis, zum Schiessstand und an den Stammtisch im Restaurant Rathskeller, genannt «Chöbu».

Natürlich darf auch die musikalische Komponente nicht fehlen. In diesem Projekt setzen die Gäuer Spielleute auf einen Frauenchor, geleitet von Michaela Gurten. Die Musik der Lieder komponierte Christoph Mauerhofer.

Gespielt wird im August und September 2021. Bis dahin steht aber noch einiges an Arbeit an. Bei einem gemütlichen Abendessen wurde fröhlich auf den Startschuss angestossen. Weitere Informationen und das neue Logo finden Sie auf der Internetseite: gaeuer-spielleute.ch.