Verein Musikschule Dietikon

Hohe Qualität am Weihnachtskonzert

Daniela Jordi-Körte
Drucken
Teilen
Ensemble Das Blockflötenensemble "Flötenwirbel" mit Leiterin Silke Gwendolyn Schulze.

Ensemble Das Blockflötenensemble "Flötenwirbel" mit Leiterin Silke Gwendolyn Schulze.

Ein wunderschöner, sonniger Sonntag wurde am 4. Dezember mit dem Matineekonzert der Musikschule Dietikon eingeleitet. Auch die Musizierenden sorgten im Gemeinderatssaal für reichlich Sonne und Wärme, lösten sie doch mit ihren Beiträgen auf hohem Niveau viel Freude und Begeisterung beim Publikum aus.

Eröffnet wurde das Konzert durch weihnachtliche Klänge der „Flötenwirbel“ sowie den Frauen des Flötenzauber-Ensembles. Mit der innigen Melodie des bekannten „Halleluja“ von Jeffrey Buckley sorgten die Geschwister Patricia (Keyboard) und Oliver (E-Gitarre) Hacan für einen sehr stimmungsvollen Moment. Anschliessend zeigten die beiden Solisten Jovan Rapaic, Violine, und Silvan Fischbacher, Klarinette, ihre beeindruckenden Fähigkeiten in Monti’s Czardas bzws in zwei Sätzen aus Mozart’s grossem Klarinettenkonzert. Das Konzert wurde abgerundet durch das Ensemble Cellibassi unter der bewährten Leitung von Eva-Maria Burkard, die mit „Südlich der Alpen“ von Ernst Fischer kurz in wärmere Gefilde eintauchen liess.

Zudem wurde die engagierte Arbeit der fünf langjährigen Lehrpersonen Silvan Jeger (Kontrabass), Caroline Werba (Querflöte), Silke Gwendolyn Schulze (Blockflöte), Astrid Dätwyler (Leitung Administration und Verwaltung), je 5 Dienstjahre, sowie Katalin Balatoni (Musikalische Grundausbildung), 10 Dienstjahre, gewürdigt und verdankt.