Naturfreunde

Naturfreunde Oberfreiamt im Kampf gegen die eingewanderte Goldrute

Ausmerzung im Oberrüter Schachen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Die Naturfreunde Oberfreiamt-Oberrüti haben am letzten Samstag unter Federführung eines Fachmannes des Umweltdepartements sich an die Arbeit gemacht, die aus Nordamerika eingeschleppte Goldrute im Oberrüter Schachen auszumerzen. Diese Neophyte hat bei uns keine natürlichen Feinde, breitet sich deshalb ungehindert aus und verdrängt die einheimischen Pflanzen. Noch waren erst einzelne Infektionsherde auszumachen. Nur wenn die Arbeit alljährlich vorgenommen wird, bleibt im Oberrüter Schachen eine vielfältige, einheimische Pflanzenvielfalt erhalten.
Wichtig ist, dass Gartenbesitzer die Goldrute, die in den Monaten Juli und August gelb blüht, in den Gärten ebenfalls ausmerzt und möglichst vor der Blütezeit entsorgt, da sonst immer wieder eine neue Verbreitung in der Umgebung erfolgt. Wer unsicher ist, ob in seinem Garten die Pflanze vorkommt, orientiere sich am besten im Internet. (hka)