UGC

Regionalübung Samaritervereine Aargau-Ost

Armbruch und epileptischer Anfall

Lilian Zeindler
Drucken
Teilen
9 Bilder

Bei schönstem Sommerwetter trafen sich die Samaritervereine der vereinigung aargau-Ost zu einer grossen Postenübung, wo Wissen gefragt und Plausch und Gemeinschaft gepflegt wurden. Beim Feuerwehrmagazin in Würenlos wurden die ankommenden Samariter, bis zum Schluss über 60 an der Zahl, mittels verschiedenen "Schöggeli" in sieben Gruppen eingeteilt. die sieben Posten wurden alle doppelt geführt, so dass jeder mitmachen konnte und nicht nur daneben stehen und zuschauen musste. Auf der Rundstrecke rund ums Schwimmbad Wiemel begegneten die Teilnehmer einer gestürzten Joggerin, einem Mann mit epileptischem Anfall, einer Skaterin mit Armbruch in der Halfpipe, und auf dem Tennisplatz eine Spielerin mit einer Platzwunde am Kopf. dazwischen mussten die richtigen Ortschaften angekreuzt, Hirnschlag, Sonnenstich und Hitzeerschöpfung unterschieden, und möglichst viele korrekte (!) Verbände an derselben Person angelegt werden. Wer weiss, welche der drei Ortschaften es in der Schweiz wirklich gibt? Schleichwil, Schlenderwil, Kriechwil oder Keinholz, Mitholz Ohneholz, etc. Nach dem Postenrundgang ging man dann zum gemütlichen Teil mit Barbeque und Kaffe und Dessert über. Eine gut gelaunte Samariterschar genoss die schöne Abendsonne vor dem Feuerwehrmagazin bis zur letzten Minute. Ein grosser Dank gilt dem Samariterverein Würenlos, welcher mit vielen Helfern im Hintergrund einen spannenden und gemütlichen Anlass für die ganze Region ermöglichte.