BTV Aarau Athletics
«Talentcardholder» - Gloor, Kissling und Rosamilia im regionalen Förderkader!

Seraina Ummel
Merken
Drucken
Teilen

Dritter und letzter Bericht der dreiteiligen Serie "Unsere Kaderathleten" - Heute über die Talentcardholder! Eine nationale Talentcard besitzen Athletinnen und Athleten, welche Jahrgang 1998 und jünger haben, ein hohes Leistungspotenzial aufweisen und willig sind, ihre Freizeit und ihr Umfeld voll auf die Anforderungen des Leistungssports auszurichten. Sie gehören zu den besten ihrer Region und wurden vom Regionalkader selektioniert. Vom BTV Aarau mit dabei sind Michelle Gloor, Sandro Kissling und Valentina Rosamilia. Zudem sind neu 5 BTV-Trainer als ALV-Trainer engagiert!

Die Talentcardholder vom BTV Aarau

Michelle Gloor - Sprinterin, U18
"Im 2017 hatte ich einen mässigen Saisonstart. Je länger die Saison ging, desto besser lief es mir. Dieser Saisonbeginn hat mich enttäuscht und ich habe begonnen, an mir zu zweifeln. Ich dachte, die Saison ist gelaufen. Doch das Gegenteil war der Fall! Nebst einem dritten Platz über 100m und einem zweiten Platz über 200m an den Regionenmeisterschaften schaffte ich es an der Nachwuchs-SM über 200m in den Final und knackte mit der 4x100m Staffel den Aargauer Rekord. Dieser neue Rekord war das Highlight meiner Saison 2017. Hingegen hatte ich mir in der Einzeldisziplin über 100m erhofft, die PB stärker senken zu können. Die ganze Saison durch lief ich leider sehr ähnliche Zeiten. Ins 2018 starte ich mit der Hallen-SM und fokussiere anschliessend auf die Aktiv- und die Nachwuchs-SM. Ich wünsche mir dafür weiterhin viel Spass am Sport und hoffentlich einen weiteren Finalplatz an der Nachwuchs-SM. Die Zukunft wird zeigen, wozu ich noch fähig bin."
Sandro Kissling - Mehrkämpfer, U18
"Im 2017 hatte ich einige Highlights. Sicherlich gehört dazu, dass ich meinen ersten Zehnkampf absolviert habe (5714 Punkte). Für den ersten Zehnkampf bin ich damit sehr zufrieden. Weiter bin ich an den Regionenmeisterschaften in den Hürden zum ersten Mal unter 15sec gelaufen. Zum Abschluss bin ich sehr froh, dass ich an der SM U16 / U18 trotz eines schlechten Laufes in die Hürdenhalbfinals vorgestossen bin. Mein grösstes Ziel für 2018 ist sicherlich an der U18-EM in Györ im Zehnkampf oder bei den Kurzhürden teilzunehmen. Für die EM Limite im Zehnkampf muss ich aber sicherlich vor allem noch in den Stabhochsprung noch einiges investieren. Falls ich die Limite für beide Wettkämpfe verpasse, wäre mein zweites Ziel sicherlich, im Zehnkampf über 6000 Punkte zu erreichen."
Valentina Rosamilia - 600 bis 5000m Läuferin, U18
"Mein Highlight im Jahr 2017 war die Silbermedaille an den Schweizermeisterschaften im Cross sowie mein zweiter Rang an den Regionenmeisterschaften über 2000m in Aarau. Auch der Sieg an der U20 SVM in Lausanne, zu dem ich beitragen durfte, war genial. Für’s 2018 wünsche ich mir einen Podestplatz am Mille Gruyère über 1000m, einen Podestplatz bei der Staffel-SM über 3x1000m und dass ich an der SM über 2000m teilnehmen kann. Auch hoffe ich, dass mein Bein bis dahin wieder voll leistungsfähig ist."
Auch Anna Archidiacono verfügt über eine Talentcard. Gleichzeitig gehört sie auch dem Swiss Starters Future Kader an, in dessen Rahmen sie gestern vorgestellt wurde.
Zudem gehören Elisa Schmid und Jan Stauber dem neu geschaffenen Gefäss der ALV-Talents an. Dieses regionale Fördergefäss ist von der oben erwähnten Talentcard abzugrenzen, die zum nationalen Förderkonzept gehört.

ALV-Trainer

Zudem sind neu unsere BTV-Trainer Ursula Keller als Hürdenspezialistin, Mani Roos als Weitsprungtrainer und Patrick Saile als Sprinttrainer ins ALV-Trainer-Komitee aufgenommen worden! Sie ergänzen damit die bestehenden BTV-Trainer Jonas Hügli (Sportklassentrainings), Karl Sager (Stabhochsprung) und die (ehemalige) BTV-Trainerin Noelaineza Augustin-Bearda (Vorkader) im regionalen Leistungszentrum und in der Talentförderung im Aargauischen Leichtathletikverband. Diese hohe Vertretung im aargauischen Kader ist eine grosse Ehre für den BTV und verdeutlicht, über welch gut ausgebildete Trainer unser Verein verfügt.
Dies war der letzte Bericht der Serie "Unsere Kaderathleten". Herzliche Gratulation allen Athletinnen und Athleten und unseren Trainerinnen und Trainer für die Aufnahme in diese wertvollen Kader. Wir wünschen Euch einen guten Saisonstart im 2018!