Pontoniere Rheinfelden

Winterausmarsch und Trainingsbeginn der Pontoniere Rheinfelden

Lea Pellegrino
Drucken
Teilen
4 Bilder
Winterausmarsch © Pontoniere Rheinfelden
Winterausmarsch © Pontoniere Rheinfelden
Parcours einrichten © Pontoniere Rheinfelden

(LP) Am 18. Februar 2017 trafen sich die Rheinfelder Pontoniere um 9 Uhr am Bahnhof in Rheinfelden zum Start des alljährlichen Winterausmarsches. Von dort aus ging es mit dem Bus Richtung Buus. Den Weg vom Buuseregg ging es dann zu Fuss weiter Richtung Farnsburg. Auf der oberen Weide gab es eine Znüni-Pause in der man sich mit Speckzopf, Chips und Getränken stärken konnte. Danach ging es weiter bis nach Zuzgen, wo wir im Restaurant Rössli ein sehr leckeres Mittagessen einnahmen.

Nach dem Winterausmarsch gab es eine kleine Winterpause, in der kein Training stattfand. Am 10. März 2017 traf sich der Verein dann im Depot zur Frühjahresversammlung, an der nochmals das Jahresprogramm und die Planung der wichtigsten Events dieses Jahres angeschaut wurden. Am Montag, dem 13. März 2017 trafen sich die Rheinfelder Pontoniere dann wieder zum Trainingsbeginn um 18.30 Uhr beim Depot, um den Parcour, der letztes Jahr leider ziemlich vom Hochwasser zerstört wurde, wieder aufzubauen. 2 Wochen, also 4 Trainings, haben sie für diese Aufgabe eingeplant. Bis jetzt kommen sie sehr gut voran und die Hindernisse nehmen allmählich wieder ihre ursprüngliche Gestalt an.

Bevor sie das Training im Wasser wieder aufnehmen können, findet am Samstag 25. März 2017 die Talfahrt von Brugg nach Rheinfelden mit 2 Booten und einem Weidling statt. Am 27. März 2017 ist dann endlich Trainingsbeginn und die Rheinfelder Pontoniere werden beginnen, sich auf die Wettfahren vorzubereiten. Bereits eine Woche später gibt es dann die sogenannte Intensivruderwoche, in der jeden Abend ein Training stattfindet und nicht nur, wie üblicherweise, montags und mittwochs.

Alle aus dem Verein sind schon in freudiger Erwartung auf eine spannende und erfolgreiche Saison 2017.