Birmensdorf

Handynetz der Swisscom läuft wieder – das Dorf hat weiterhin kein Internet

Die Erleichterung der Birmensdorfer Bevölkerung ist gross: Seit Montagabend funktioniert die Handyantenne auf der Telefonzentrale der Swisscom an der Zürcherstrasse 24 wieder. Einen Tag lang waren die Dorfbewohner ohne Mobilfunk.

Drucken
Teilen
Swisscom Telefonzentrale Birmensdorf nach Kurzschluss
7 Bilder
Im Innern präsentiert sich ein anderes Bild
Vor dem Brand kam es an diesem Schaltkasten im Keller der Zürcherstrasse 24 zu einem Kurzschluss
In der Telefonzentrale arbeiten acht Personen rund um die Uhr, um sie wieder in Betrieb nehmen zu können
Zunächst musste dazu aber die Bauruine im Eilzug saniert werden
Für die Bevölkerung ohne Internet hat die Swisscom einen Infostand eingerichetet
Andres Fleischli mit einem der mobilen Hotspots, die die Swisscom gratis an Kunden abgeben

Swisscom Telefonzentrale Birmensdorf nach Kurzschluss

Limmattaler Zeitung

Grund für den Ausfall, der alle Telefon- und Internetdienste der Swisscom betraf, war ein Kabelbrand, der am Montagmorgen infolge des Unwetters von Sonntagnacht in der Schaltzentrale ausgebrochen ist. Bereits vor dem Brand musste die Feuerwehr Birmensdorf-Aesch ausrücken, um die Zentrale im Untergeschoss des Gebäudes von Wasser zu befreien.

Weiterhin nicht nutzbar sind noch heute Dienstag Festnetz, TV- und Internetdienste der Swisscom. Derzeit arbeitet die Swisscom rund um die Uhr, um auch diese wieder in Betrieb nehmen zu können. Informationen zu Ersatzlösungen bietet sie an einem eigens eingerichteten Help-Point vor der Migros beim Wüerizentrum an. Dort sind auch Ersatzlösungen wie mobile Hot-Spots für die Internetnutzung gratis erhältlich.