Ratgeber Gesundheit

Warum schmerzen meine Finger?

Ich spiele seit längerem Golf. Nun habe ich seit einigen Tagen Schmerzen in den Händen und Armen; manchmal erwache ich auch nachts, weil die Schmerzen stark sind oder meine Hände einschlafen und ich sie nicht mehr spüre. Was kann das sein? Ist Golfen die Ursache?

Dr. med. Andreas Thueler
Drucken
Teilen
Ratgeber Gesundheit

Ratgeber Gesundheit

Gesundheit Aargau

Die häufigste Ursache der geschilderten Beschwerden ist ein Karpaltunnelsyndrom. Der Grund ist eine Kompression des Nervs (Nervus medianus), der in der Mitte des Handgelenks durch einen engen Kanal verläuft. Durch diesen Kanal («Karpaltunnel ») verlaufen auch die Beugesehnen der Finger. Aus unterschiedlichen Gründen kann es zu Verengungen im Karpalkanal kommen, was zu Schmerzen in den Fingern zwei bis vier und häufig auch zu Gefühlsstörungen wie Kribbeln und Ameisenlaufen führt. Wenn der Druck auf den Nervus medianus anhält, kommt es auch zur Beugeschwäche des Daumens. Eine Flasche einhändig zu halten, wird dann schwierig oder unmöglich. Häufig treten Gefühlsstörungen und Schmerzen in den frühen Morgenstunden auf. Durch das Schütteln der Hand verringern sich Schmerzen und Gefühlsstörungen zu Beginn der Erkrankung rasch. Risiken zur Entstehung eines Karpaltunnelsyndroms sind u. a.: intensive Betätigung des Handgelenks (Sport, Gartenarbeit usw.), Schwangerschaft, Diabetes mellitus, Nierenschwäche, Schilddrüsenunterfunktion, entzündliche Erkrankungen, Alkoholmissbrauch, Medikamente und viele mehr. Die Diagnose wird durch genaue Befragung und Untersuchung und letztlich durch Ausmessung des Nervus medianus durch Spezialisten der Neurologie gestellt. In frühen Stadien kann Linderung erfolgen durch das Tragen von Handgelenkschienen. Bei Fortschreiten der Erkrankung braucht es in der Regel ein operatives Vorgehen. Der Eingriff kann üblicherweise durch Handchirurgen ambulant durchgeführt werden und die Erholungszeit ist meistens kurz. Bei der Diagnosestellung muss an andere Ursachen der Beschwerden gedacht werden. Sie können vielfältig sein. Darunter sind mechanische Gründe wie Sehnenscheidenentzündungen oder Veränderungen an Handwurzelknochen. Es sollte auch nach Nervenkompressionen ausserhalb des Karpalkanals, insbesondere im Bereich der Halswirbelsäule, gesucht werden. Auch seltene Störungen der Durchblutung können ähnliche Beschwerden verursachen.