Keystone-SDA

Coronakrise
«Es ist schwierig, eine Prognose zu machen»: Die Durststrecke der Schweizer Brauereien hält an

Die Schweizer Brauereien leiden noch immer unter der Coronakrise. Zahlreiche Events und auch private Treffen mussten abgesagt werden. Dazu kommt das schlechte Wetter, das immer einen Einfluss hat auf den Bier-Absatz, wie der Präsident des Schweizer Brauerei-Verbands, Nicolo Paganini, im Videointerview mit AWP erklärt. «Wir haben in den letzten eineinhalb Jahren immer wieder das Gefühl gehabt, die Talsohle sei bald durchschritten», sagt er. Doch nun brächten die zunehmenden Infektionszahlen wieder eine grössere Unsicherheit.

Keystone-SDA
Drucken
Teilen

Aktuelle Nachrichten