Happy End
Minen-Unglück in China: Verschütteter Bergmann nach zwei Wochen gerettet

Am 10. Januar war es in einer Mine in der chinesischen Provinz Shandong aus bisher ungeklärten Gründen zu einer Explosion gekommen. Rund zwei Dutzend Bergleute wurden verschüttet. Am Sonntagmorgen (Ortszeit) konnte ein erster Mineur aus rund 600 Metern Tiefe geborgen werden.

Silja Hänggi
Drucken
Teilen