Video

Pole Dance auf 3000 Metern Höhe und drei neue Weltrekorde – zur Unterstützung von Künstlern

Um ihre von der Coronakrise schwer betroffenen Kollegen zu ehren, erzielten Akrobatikkünstler wie Freddy Nock am Dienstag auf dem Glacier 3000 neue Weltrekorde. Nock, der bereits 22 Weltrekorde verzeichnet, fügte seiner Liste drei neue hinzu.

Drucken
Teilen

(sda) Freddy Nock stellt an der Glacier 3000 Air Show drei neue Weltrekorde auf: 40 Meter Balancieren bei einer Steigung von mehr als 39,1°, 367 Meter Radfahren auf einem Kabel auf einer Höhe von 175,4 Metern, 151,1 Meter auf einem Stahlseil blind gehen. Auch andere Künstler sind an der Air Show aufgetreten: Ramon Kathriner mit seinem „Rad des Todes” an der Mittelstation der Seilbahn. David Maillard hing an einem Gummiband unter der Gondelkabine etwa 200 Meter über Boden. Sheila Nicolodi zeigte eine akrobatische Pole-Dance-Performance auf der berühmten Peak Walk-Hängebrücke.