Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Video

Töffli knattern um die Wette

Das 9. Red Bull Alpenbrevet zog 1200 Töfflifahrer an. Die Strecke führte über 100 Kilometer von Sarnen nach Entlebuch und zurück.
Startklar in Sarnen. Rund 1200 Töffli-Fans nahmen am Samstag am Red Bull Alpenbrevet teil.
Frisiert oder nicht? Die Appenzeller bewahren ihre Geheimnisse.
Schall und Rauch: Start des Alpenbrevets 2018 in Sarnen. Die Rundfahrt führte über 3 Pässe durch die Zentralschweiz.
Unzertrennlich: Auch Asterix und Obelix waren auf Achse.
Da guckst du.
Nur keine Hast.
Immer recht freundlich.
Da guckst du - Teil II.
Feuerstühle in Aktion.
Pannen nimmt man mit Humor.
Mit Stil den Hang hoch.
Die Fahrt führte durch die hübsche, naturgegebene Kulisse, hier mit Blick auf den Sarnersee und im Hintergrund das Stanserhorn.
Zeit für einen Schnappschuss bleibt.
Die Töfflis sind echt, Bärte und Gitarren weniger.
Ein Päuschen darf sein, der Regen hinderte die Teilnehmer nicht an der Weiterfahrt.
Wer sein Töffli liebt, der schiebt.
Alien oder Stormtrooper?
Nicht mit Blumenschmuck, sondern mit Totenschädel geht es auf die Alpenfahrt.
Besser freifüssig als freihändig – erst mit dem Rücktritt wird es schwierig.
Achtung, wilde Tiere auf der Strasse!
21 Bilder

Das war das Red Bull Alpenbrevet 2018

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.