">

Video: Quattro Media / PilatusToday / David Migliazza

Video
Engelberger Freestyler Fabian Bösch rast mit Beckenrieder Ausnahmetalent über den Gletscher

Windsurfen im Pulverschnee zusammen mit Speedriding, Snowboarding, Wingsuit, Backcountry Freestyle und Snowkiting. Ein Projekt einer Crew europäischer Filmemacher auf einem Schweizer Gletscher. Mittendrin der Engelberger Freestyler Fabian Bösch.

Drucken
Teilen

Die weltbesten Athleten aus den verschiedensten Sportarten machen bei «X-Projects 2.0» mit. Auf diese Art und Weise wurden sie dabei noch nie kombiniert. Die olympische Silbermedaillengewinnerin und dreifache X-Games Siegerin Mathilde Gremaud und der Doppel-Weltmeister aus Engelberg, Fabian Bösch, repräsentieren die Freeskier. Auch dabei sind die Snowboarder Cody Bramwell aus Schweden und die österreichische Freeride Legende Flo Orley, ein ehemaliger Vize-Weltmeister auf der Freeride World Tour.

Ausnahmetalent aus Beckenried

Gar auf einem komplett neuen Terrain experimentieren der Franzose Thomas Traversa - einer der weltbesten Big Wave Windsurfer - und der zweifache Windsurf Foil Weltmeister Balz Müller. Unterstützt werden die zwei unter anderem vom Beckenrieder Maxime Chabloz. Das Zentralschweizer Ausnahmetalent ist Juniorenweltmeister im Freestyle Kitesurfen und Freeride Ski.

Auch dabei ist Ueli Kestenholz, ein ehemaliger Profi-Snowboarder. Das Team wird vervollständigt von Géraldine Fasnacht, einer ehemaligen professionellen Snowboarderin und dreifachen Verbier X-Treme Siegerin, die heute eine der angesehensten Wingsuit und Basejump Spezialistinnen in Europa ist. Mit dabei ist auch ihr Ehemann Simon Fasnacht. (red.)

Aktuelle Nachrichten