Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Europa

Ausgegeben von Meteonews am 21. November 2018

Europawetter

Prognose für Donnerstag, 22. November 2018: Die Grosswetterlage bleibt gegenüber dem Vortag weitgehend unverändert, einzig das Tiefdruckgebiet über dem Atlantik schwächt sich etwas ab. Die Britischen Inseln, Frankreich und Spanien bleiben weiterhin tiefdruckbestimmt. Insbesondere auf den Britischen Inseln bleibt der Himmel bedeckt, und in Glasgow, Birmingham und Limerick werden Höchstwerte von 7 bis 8 Grad erreicht. Im Süden Frankreichs und Spaniens bewegen sich die Temperaturen im zweistelligen Bereich, es kann jedoch immer wieder nass werden. In Mitteleuropa wechseln sich Sonne und Wolken ab. Es bleibt aber kühl, in Berlin und Erfurt werden Null Grad nur knapp überschritten. Derweil bleibt es in Osteuropa dicht bewölkt, zeitweise kann auch Regen fallen. Nur im südlichen Mittelmeerraum zeigt sich weitgehend die Sonne am Himmel, begleitet von einigen Schleierwolken. In Iraklio, Kalamata und Catania werden Höchstwerte von 19 bis 20 Grad erwartet. --- Prognose für Freitag, 23. November 2018: Das Hochdruckgebiet über Skandinavien spaltet sich in zwei kleinere und schwächere Hochs auf. Eines bewegt sich über Island in Richtung Norden, das Andere bleibt stationär über Skandinavien sitzen. Derweil liegt ein Tiefdruckgebiet unverändert über dem Ozean. Mehrere kleine Störungen befinden sich über Portugal, Spanien und den Britischen Inseln. Das Wetter ist unbeständig, und es gibt immer wieder Regenschauer. In Madrid, Plymouth und Porto erreichen die Temperaturen 11 bis 12 Grad, dazu wird es immer wieder nass, auch die Gewitterneigung ist erhöht. Die Druckverteilung über Mittel- und Osteuropa ist relativ flach. In Osteuropa bleibt es nach mehreren Tagen mit Regen wieder mal trocken. Strahlender Sonnenschein kann jedoch nicht erwartet werden. In Bukarest, Skopje und Sofia kann die Sonne aber immerhin zwischen 4 und 6 Stunden lang genossen werden.

Isobarenkarte

Niederschlagsbild Europa

Quelle: Meteonews
Quelle: Meteonews21.November 2018 18:00
Quelle: Meteonews21.November 2018 19:00
Quelle: Meteonews21.November 2018 20:00
Quelle: Meteonews21.November 2018 21:00
Quelle: Meteonews21.November 2018 22:00
Quelle: Meteonews21.November 2018 23:00
Quelle: Meteonews22.November 2018 00:00
Quelle: Meteonews22.November 2018 01:00

 

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.