Börsen-Blog

+249.9% in 5 Jahren: Mit den MasterCard-Papieren geht es weiter ungebremst nach oben

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: die US-amerikanische Kreditkartenorganisation MasterCard.

François Bloch
Drucken
Teilen
«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz
  • Markstimmung: SMI wieder über der 8780er Marke (Aktuell: 9005) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: +0.79% -- Möglichkeit von zwei Zinserhöhungen im 2018 -- Gold unter der Marke von 1‘300 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘233)! Öl schwingt sich nach oben (69 US-$) – LVMH (Börsensymbol: MC FP) mit besseren Quartalszahlen, als erwartet.
  • Firma: MasterCard Inc. (Börsensymbol: MA US) ist eine US-amerikanische Kreditkartenorganisation. Als Bindeglied zwischen Geldinstituten, Betrieben, Händlern, Karteninhabern und der öffentlichen Hand fungierend, bietet die Gesellschaft eine Vielzahl an Zahlungsdiensten in den Bereichen Kredit, Kontobelastung, Prepaid sowie artverwandte Leistungen an. Dabei agiert das Unternehmen als Franchisegeber, Vermittler und Berater gleichzeitig. Vor allem die Kreditkartentypen MasterCard, Maestro (auf PIN basierend) und Cirrus (Bargeldbezug) zählen zu den weltweit anerkannten und vielgenutzten Kreditkarten. Darüber hinaus sind Transaktions- sowie Support-Services über das Netzwerk im Angebot inbegriffen. Zu den weiteren Unternehmensaktivitäten zählen auch die Verwaltung und Förderung der Marken durch Werbung, interaktive Programme und Sponsoring-Initiativen sowie die Entwicklung von neuen Technologien. Neben den genannten Bereichen verfügt MasterCard über Know-how in Produktentwicklung, Zahlungstechnologien, Beratung sowie Information. (Quelle:www.finanzen.net)
  • Mastercard auf Rekordkurs: +249.9% in 5 Jahren (Nachladen)
  • Anlagevorschlag: Weiterhin ungebremst nach oben geht es mit den Papieren des US-Kreditkartengiganten Mastercard (Börsensymbol: MA US): Machen Sie sich keine Sorgen, denn die Finanzkennzahlen des 215-Milliarden-US-$-Unternehmens sind mehr als sensationell unter Berücksichtigung einer Operating Margin von 55.8%. Im 2018 erreicht das Kurs-/Gewinnverhältnis einen Wert von 33.21 Punkten, welche sich im 2019 auf 28 Punkte reduzieren wird. Für das Jahr 2020 komme ich auf eine Kennzahl von 24 Punkten, was eine regelrechte Sensation darstellen würde. Leider zahlt der US-Gigant nur eine minimale Dividende (0.65%) aus, aber dies sollte nicht entscheidend für Sie als Anleger sein. Auch die charttechnische Situation des Titels überzeugt auf der ganzen Linie und ich würde auf keinen Fall mit gedeckten Calls agieren: Die haussierende Tendenz ist zu ausgeprägt. Gerade der konservative Investor sollte auf keinen Fall irgendwelche Papiere zu Kasse machen. Ich würde sogar weitere Titel erstehen. Bis zu 6.5% Ihres Gesamtbestandes in Aktien dürfen Sie in dieses Wertpapier investieren. Zum Schluss sei vermerkt, dass die Operating Margin bei 56.9% im 2019 liegen wird, was eine Sensation darstellt. Der Gewinn vor Steuern lag im 2015 bei 5 218 Millionen US-$, welche sich bis ins 2020 auf 10 908 Millionen US-$ erhöhen werden. Jetzt verstehen Sie, weshalb ich diesen Wert weiterhin einem konservativen Anleger mit gutem Gewissen empfehlen darf.
  • Anlagestrategie: halten und geniessen auf absehbare Zeit. Weiterhin ausgezeichnet für den konservativen Investor.
  • Fazit: eine mehr als beeindruckende Anlagerendite. Nachladen unter allen Marktumständen.
  • Leserfragen: money@azmedien.ch