Also steigert Gewinn deutlich

Alle Geschäftsfelder haben sich poitiv entwickelt.

Drucken
Teilen

Der Emmer IT-Logistiker Also hat im ersten Semester 2019 den Umsatz dank Übernahmen und Strukturverbesserungen erneut kräftig gesteigert. Der Gewinn nahm um gut ein Viertel auf 34 Millionen Euro zu, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Man habe erneut Marktanteile gewinnen können. Für das Gesamtjahr rechnet die IT-Logistikfirma wie bisher mit einer Verbesserung des Betriebsgewinns (Ebitda) von 10 bis 15 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz lag in den ersten sechs Monaten mit 4,8 Milliarden Euro um 14 Prozent über dem Vorjahreswert.

Also liegt damit beim Umsatz über den Schätzungen der Analysten der Bank Vontobel und Research Partners, die von 4,31 respektive 4,40 Milliarden Euro ausgegangen waren. Der Gewinn lag mit 34 Millionen Euro in etwa in der Mitte der Schätzungen von 37,0 bzw. 29,8 Millionen Euro.

Alle drei Geschäftsfelder hätten sich positiv entwickelt: Supply plus 13,8 Prozent, Solutions plus 15,8 Prozent und As-a-Service plus 12,7 Prozent.

Als mittelfristiges Ziel will Also den Ebitda auf 240 bis 300 Millionen Euro steigern. (lb/awp)