Andermatt
World Tourism Forum plant Innovations-Veranstaltung im Herbst

Jungunternehmen stehen dieses Jahr im Fokus.

Merken
Drucken
Teilen
Impressionen vom letzten World Tourism Forum Lucerne im Jahr 2019.

Impressionen vom letzten World Tourism Forum Lucerne im Jahr 2019.

Bild: PD

(mim) Die Coronapandemie hat den Tourismus schwer getroffen. Das World Tourism Forum Lucerne sieht in der Dynamik der aktuellen Situation jedoch «die grosse Chance, den Tourismus der Zukunft aktiv mitzugestalten und ihm so eine neue Stossrichtung zu geben», wie die Veranstalter in einer Mitteilung schreiben. Man setze alles daran, den persönlichen Austausch trotz der Pandemie und ihrer Auswirkungen auch dieses Jahr zu ermöglichen. Es ist derzeit geplant, ein hybrides «Innovation Festival» vom 15. bis 16. November 2021 in Andermatt durchzuführen.

Das 2009 gegründete Forum, das bislang alle zwei Jahre jeweils im Frühling in Luzern stattfand, soll zudem dieses Jahr um eine stärkere Startup-Komponente ergänzt werden. Die Veranstaltungsreihe «Moving Forward» bringe Vordenker, Visionäre, Branchenexperten und Investoren zusammen. Sie sollen am ersten Online-Meet-Up am 29. April über neue Lösungsansätze diskutieren und so die Basis für das Innovation Festival in Andermatt legen. Im Zentrum stehe dabei die Frage, welchen Herausforderungen die Tourismusbranche gegenübersteht und mit welchen Lösungsansätzen diesen begegnet werden kann. Mit dabei sind auch ausgewählte Start-ups, die gemäss der Mitteilung zeigen, dass es der Tourismusbranche trotz Krisenzeiten nicht an Innovationskraft und Agilität mangelt.

Die Erfahrung etablierter Führungskräfte kombiniert mit den kreativen Ansätzen tourismusnaher Start-ups soll einen «weltweit einzigartigen Ideenpool» kreieren, der den Tourismus vorantreiben und ihn für die Zukunft wappnen soll, teilen die Veranstalter weiter mit. Weitere Informationen gibt es hier.