Asien-Chefin verlässt Landis+Gyr per sofort

Wieder ein Abgang bei Landis+Gyr: Ellie Doyle verlässt nach fast zwanzig Jahren das Zuger Unternehmen.

Maurizio Minetti
Drucken
Teilen
Ellie Doyle. (Bild: PD)

Ellie Doyle. (Bild: PD)

Bei Landis+Gyr kommt es erneut zu einem Abgang im Management. Wie der Zuger Smart-Meter-Hersteller mitteilt, verlässt Asien-Chefin Ellie Doyle das Unternehmen per sofort. Gründe für den Weggang nennt L+G in der Mitteilung nicht. Ein Sprecher sagte auf Anfrage, es werde nach einer Nachfolgerin respektive einem Nachfolger gesucht. Die Amerikanerin stieg 1999 bei L+G ein, zuvor war sie unter anderem bei Siemens beschäftigt.

Erst Mitte September hatte Landis+Gyr den Weggang von Chefstratege Roger Amhof bekannt gegeben. Auch damals gab das Unternehmen keine Gründe für die Trennung an. Ein Zusammenhang zwischen den Abgängen bestehe nicht, betonte der L+G-Sprecher.