Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auch CEO-Löhne gehören in die Erfolgsrechnung

Wirtschaftsredaktor Daniel Zulauf über Neuerungen bei der Praxis, Lohnbestandteile in Form von Aktien auszuzahlen.
Daniel Zulauf

Daniel Zulauf

Fünf Jahre nach dem Volks-Ja zur Minder-Initiative vernachlässigen Investoren ihre neuen Rechte als Aktionäre nach wie vor. Der Wunsch nach einer stringenteren Vergütungspraxis, in der auch Laien den Zusammenhang zwischen Lohn und Leistung schnell erkennen können, ist in vielen Gesellschaften der Vater des Gedankens geblieben.

Immerhin ist eine unschöne aber umso beliebtere Praxis inzwischen aber offenbar so weit in Verruf geraten, dass sie von manchen Firmen (vermutlich auf stillen Druck von grossen Investoren) nun doch sukzessive abgestellt wird. Im Prinzip begrüssen es die Aktionäre, wenn ihre Manager als Lohnbestandteil selber Beteiligungstitel erhalten. So lassen sich die nicht immer gleich gerichteten Interessen der beiden Parteien auf eine Linie bringen.

Doch viele Firmen liessen sich in der Vergangenheit Jahr für Jahr das Plazet von der Generalversammlung erteilen, diese Manger- und Mitarbeiteraktien einfach neu auszugeben, statt sie sich aus eigener Kraft zu beschaffen. So liessen es die alten Eigentümer zu, dass ihre Rechte nach und nach verwässert wurden. Die Kosten dieser Aktienbeteiligungspläne wurden in der Erfolgsrechnungen der Firmen nie ersichtlich, denn sie gingen direkt zu Lasten der Altaktionäre.

Solchen verdeckten Kapitalerhöhungen haben in den vergangenen Wochen Firmen wie Credit Suisse oder Zurich Insurance endlich abgeschworen. Ihre Manager sollen zwar weiterhin Aktien als Lohnbestandteil erhalten, doch die Firmen werden diese Titel künftig über die Börse kaufen und den dafür nötigen Aufwand dort verbuchen wo er hingehört: in der Erfolgsrechnung. Das ist eine gute Nachricht für die Altaktionäre, die endlich Transparenz erhalten. Die neue Praxis wird auch Mässigung sorgen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.