AZ Medien
AZ Medien – Investitionen und schwieriges konjunkturelles Umfeld belasten das Ergebnis 2008

Die AZ Medien Gruppe hat im Geschäftsjahr 2008 einen Betriebsertrag von 201,2 Mio. CHF erwirtschaftet, welcher gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Mio. CHF oder 0,9% tiefer liegt. Der Minderertrag ist insbesondere auf den Rückgang im lokalen Werbemarkt und die Stilllegung des Akzidenzdruckes in Aarau zurückzuführen.

Merken
Drucken
Teilen
AZ Medien

AZ Medien

Aargauer Zeitung

Das Betriebsergebnis vor Finanzerfolg sank unter den schwierigen Marktbedingungen und wegen Investitionen in verschiedene Projekte auf 2,6 Mio. CHF (Vorjahr 8,1 Mio. CHF). Das reduzierte Betriebsergebnis ist hauptsächlich auf rückläufige Inseraterträge, auf die Kosten des neu lancierten «Sonntag» und auf Projektkosten der Online-Plattform a-z.ch zurückzuführen. Das Konzernergebnis liegt bei 1,2 Mio. CHF und damit um 9,4 Mio. CHF tiefer als im Vorjahr. Die operative Ergebnismarge hat sich von 12,7% im Vorjahr auf 8,9% reduziert. Der Betriebs-Cashflow liegt bei 17,9 Mio. CHF und entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Minus von 30,2%.

Die Bilanzsumme beläuft sich per Ende 2008 auf 164,7 Mio. CHF, wovon der Anteil an Eigenkapital soliden 55% entspricht.

Die Zeitungsverlage erwirtschafteten einen Betriebsertrag von 119,1 Mio. CHF. Beim Regionalfernsehen lagen die Ergebnisse infolge Verzögerung der Konzessionserteilung unter den Erwartungen, «Radio Argovia» hingegen erzielte ein gutes Resultat. Ebenso gute Ergebnisse haben Zeitschriftenverlag, AT-Buchverlag und Weiss Medien mit einem Betriebsertrag von 29 Mio. CHF erzielt. Bei Druck und Vertrieb lag der Betriebsertrag bei 32,4 Mio. CHF. Um das Betriebsergebnis im ganzen Unternehmen nachhaltig zu verbessern, sind Ende 2008 einschneidende Sparmassnahmen und ein Personalabbau beschlossen worden.

Per Ende 2008 beschäftigte die AZ Medien Gruppe 809 Mitarbeitende, verteilt auf 643 Stellen.

An der Generalversammlung vom 5. Juni 2009 wird der Verwaltungsrat einen Verzicht auf Dividendenausschüttung beantragen. Als neues Mitglied des Verwaltungsrats wird Michael Wanner (26) zur Wahl vorgeschlagen.

Nach dem Bilanzstichtag hat die AZ Medien AG rückwirkend per 1. Januar 2009 die Stadtanzeiger Olten AG sowie weitere 65% der Vogt-Schild Holding AG, Solothurn, erworben. Per 1. April 2009 ist die Beteiligung an der TeleTell AG an die NLZ-Gruppe verkauft worden.