Baar
Sika investiert in Katar

Drucken

(mim) Sika hat in Katar die Produktionskapazitäten für Betonzusatzmittel ausgebaut und gleichzeitig die Herstellung von Epoxidharzen aufgenommen. Epoxidharze sind wichtige Komponenten in qualitativ hochwertigen Bodenbelägen und Klebstoffen. Dank des erweiterten und lokal produzierten Produktportfolios werde man Marktchancen nutzen und den Ausbau ihrer Geschäftsaktivitäten in der Region vorantreiben, teilt der Baarer Baustoffkonzern mit.

Mit der jüngsten Erweiterungsinvestition in Katars Hauptstadt Doha will Sika ihr Business in der wachstumsstarken Region weiter forcieren und von der dynamischen Bauwirtschaft profitieren. Insbesondere Grossprojekte sowie der Ausbau der Energie- und Versorgungsinfrastruktur und staatliche Aufträge sorgen für Stimuli im Bausektor. Für staatliche Projekte schreibt Katars Beschaffungspolitik vor, dass primär inländisch hergestellte Produkte berücksichtigt werden dürfen.