BAAR: Sika übernimmt amerikanischen Dämmstoffhersteller Rmax

Der Baustoffhersteller Sika will sein Wachstum in Nordamerika beschleunigen. Sika will mit dem US-Unternehmen Rmax Operating den Branchenführer für Dämmstoffe für Gebäudehüllen übernehmen.

Drucken
Teilen
Logos am Hauptsitz von Sika in Baar. (Bild: Gaetan Bally/Keystone)

Logos am Hauptsitz von Sika in Baar. (Bild: Gaetan Bally/Keystone)

Die anfallenden Synergien zwischen den beiden Unternehmen würden ihre Innovationstätigkeit vorantreiben, teilte der Konzern am Mittwochabend mit. Bisher hat Sika in den USA Dämmstoffe von Drittfirmen zugekauft und in die eigenen Lösungen für Dachabdichtungen und Gebäudehüllen integriert. Dank der Akquisition werde man nun von der internen Fertigung profitieren, schreibt Sika.

Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Kartellbehörden müssen der Übernahme noch zustimmen. Rmax wird gemäss Mitteilung im laufenden Jahr einen Umsatz von über 75 Millionen US-Dollar erzielen. Das Unternehmen hat in den USA drei Produktionsstandorte, nämlich in Dallas (Texas), in Greer (South Carolina) und in Fernley (Nevada).

sda