Beteiligungen
Rekordgewinn für Zuger Investmentfirma HBM

Im Verwaltungsrat kommt es zu einem Wechsel.

Merken
Drucken
Teilen

(mim) Die vorwiegend in der Gesundheitsbranche aktive Beteiligungsgesellschaft HBM Healthcare Investments hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 756 Millionen Franken erwirtschaftet. Dies sei der höchste Gewinn seit der Gründung vor 20 Jahren, teilte das Zuger Unternehmen am Freitag mit. Der innere Wert je Aktie stieg im Berichtsjahr um 52 Prozent. Die HBM-Aktien rentierten mit 79 Prozent.

Hauptgewinntreiber waren Börsengänge und Übernahmen aus dem Portfolio der privaten Unternehmen. Insgesamt investierte die Zuger Investmentfirma in 20 Jahren rund 2 Milliarden Franken in mehr als 160 private Unternehmen. Der Verwaltungsrat beantragt aufgrund des guten Geschäftsgangs eine deutlich höhere Barausschüttung von insgesamt 12.50 Franken pro Aktie in Form einer Nennwertrückzahlung.

Der Ausblick auf den Gesundheitssektor sei weiterhin ungetrübt, schreibt das Unternehmen in der Mitteilung. Die Innovationskraft der Unternehmen und der in vielen Bereichen nach wie vor ungedeckte medizinische Bedarf böten zahlreiche attraktive Investitionsgelegenheiten. Das Umfeld für Finanzierungen, Börsengänge und Firmenübernahmen schätzt die Gesellschaft unverändert als gut ein. Dies alles begünstige die Investitionsstrategie von HBM und dürfte damit auch in den kommenden Jahren zu entsprechendem Mehrwert führen.

An der Generalversammlung vom 18. Juni stellen sich die drei langjährigen Verwaltungsratsmitglieder Heinz Riesenhuber (Vizepräsident), Eduard E. Holdener und Robert A. Ingram aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl. Wie HBM nun mitteilte, schlägt der Verwaltungsrat der GV Elaine V. Jones zur Wahl in den Verwaltungsrat vor. Sie verfüge über mehr als 20 Jahre Investitionserfahrung in Risikokapitalfinanzierungen mit Schwerpunkt Biowissenschaften. Elaine V. Jones war während mehr als zehn Jahren Vizepräsidentin bei Pfizer Ventures, verantwortlich für das Management von Investitionen in Biotechnologie- und Gesundheitsunternehmen.