CEO-Grüsse aus dem Homeoffice: Wie die Chefs von CS, Swisscom, Roche & Co. in Coronazeiten führen

Die halbe Schweiz arbeitet zurzeit im Homeoffice – oft auch die obersten Chefs. Wir fragten CEOs und VR-Präsidenten grosser Unternehmen an, wie sie ihren Arbeitsalltag erleben.

Patrik Müller
Drucken
Teilen
Urs Schaeppi, 60, CEO Swisscom: «Ich arbeite momentan einen grossen Teil meiner Arbeitszeit im Homeoffice.»
Monika Ribar, 60, Verwaltungsratspräsidentin SBB: «Es ist wichtig, dass man auch zu Hause einen Tagesplan hat.»
Roberto Cirillo, 48, CEO Schweizerische Post: «Das Arbeiten von zu Hause ist für mich eine Herausforderung.»
Severin Schwan, 52, CEO Roche: «Wir treffen uns jetzt mehr zum Essen.»
Nathalie Wappler, 52, Direktorin Schweizer Radio und Fernsehen: Innert kürzester Zeit konnten wir viele Wünsche aus dem Publikum möglich machen.»
Thomas Gottstein, 55, CEO Credit Suisse: «Ich mache zwischendurch gerne eine Runde mit unseren beiden Hunden an der frischen Luft.»