Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Untersuchung gegen Pilatus in Indien: Die Anzeigeschrift in Auszügen

Wegen Korruptionsverdacht ermittelt Delhi gegen den Stanser Flugzeugbauer.
In der Anzeigeschrift unter den Verdächtigen aufgelistet: die Stanser Pilatus Flugzeugwerke, hier auch mit der Adresse des Büros in Neu-Delhi. (Bild: Screenshot Central Bureau of Investigation)

In der Anzeigeschrift unter den Verdächtigen aufgelistet: die Stanser Pilatus Flugzeugwerke, hier auch mit der Adresse des Büros in Neu-Delhi. (Bild: Screenshot Central Bureau of Investigation)

Mehrere Zahlungen sollen von Pilatus an die Firmen des Mittelsmannes Sanjay Bhandari geflossen sein, um Beamte der indischen Air Force und des Verteidigungsministeriums zu bestechen. Neu wird der Betrag von knapp 50 Millionen Franken genannt. (Bild: Screenshot Central Bureau of Investigation)

Mehrere Zahlungen sollen von Pilatus an die Firmen des Mittelsmannes Sanjay Bhandari geflossen sein, um Beamte der indischen Air Force und des Verteidigungsministeriums zu bestechen. Neu wird der Betrag von knapp 50 Millionen Franken genannt. (Bild: Screenshot Central Bureau of Investigation)

«Daher wird eine reguläre Ermittlung eröffnet»: Die indische Bundespolizei ermittelt nun auch gegen Pilatus. (Bild: Screenshot Central Bureau of Investigation)

«Daher wird eine reguläre Ermittlung eröffnet»: Die indische Bundespolizei ermittelt nun auch gegen Pilatus. (Bild: Screenshot Central Bureau of Investigation)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.