Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bossard expandiert in China

Die Bossard-Gruppe baut ihre Marktposition in China aus. Sie übernimmt eine auf ultradünne Blechverbindungen spezialierte Firma mit 28 Mitarbeitenden.
Raphael Bühlmann
MIt der Akquisition in China erweitert Bossard sein Produktesortiment. (Bild: PD)

MIt der Akquisition in China erweitert Bossard sein Produktesortiment. (Bild: PD)

Die auf Verbindungslösungen spezialisierte Bossard-Gruppe übernimmt die Geschäftsaktivitäten der Firma Linquan Precision Co. Ltd., Suzhou, welche einen Jahresumsatz von rund 8 Millionen Franken erwirtschaftet. Bossard ist im chinesischen Markt bereits an 12 Standorten mit insgesamt 280 Beschäftigten präsent. «Die Akquisition ergänzt das Produktangebot mit Verbindungslösungen, die in anspruchsvollen Wirtschaftszweigen Verwendung finden», schreibt das Zuger Unternehmen in einer Medienmitteilung. Hinsichtlich des Kaufpreises hätten die beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das Unternehmen Linquan Precision verfüge über langjährige Erfahrung in der Verbindungstechnik. Bossard stärke mit der Akquisition den Anwendungsbereich für ultradünne und ultraleichte Blechverbindungen. «Die Kunden, welche von Linquan Precision bedient werden, sind vorwiegend in der Elektronik-, der Tele- und Datenkommunikationsindustrie, im Fahrzeugbau und im Apparatebau für die Medizinaltechnik tätig», heisst es weiter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.