Sika-Managerin für Bossard-Verwaltungsrat nominiert

Das Aufsichtsgremium des Zuger Schraubenhändlers soll mit der langjährigen Sika-Managerin Patricia Heidtman ergänzt werden.

Raphael Bühlmann
Drucken
Teilen
Patricia Heidtman. (Bild: PD)

Patricia Heidtman. (Bild: PD)

Der Verwaltungsrat der Bossard Holding AG hat beschlossen, Patricia Heidtman der ordentlichen Generalversammlung vom 8. April 2019 zur Wahl als neue Verwaltungsrätin vorzuschlagen. Wie Bossard schreibt, ist Patricia Heidtman (Jahrgang 1973) schweizerisch-amerikanische Doppelbürgerin und ausgebildete Chemikerin mit einem Abschluss der ETH Zürich. Sie arbeitet seit 20 Jahren für den Baarer Baustoffhersteller Sika. Seit Sommer 2017 führe Heidtman, Mitglied des Sika Senior Managements, als Head of Technology für Thermoplastics Systems die globale Entwicklung aller thermoplastischen Bauprodukte, schreibt Bossard.

Heidtman soll Daniel Lippuner ersetzen, der aus dem Verwaltungsrat austritt. Der Verwaltungsrat werde damit der ordentlichen Generalversammlung 2019 die Wiederwahlen von René Cotting, Martin Kühn, Anton Lauber, Stefan Michel, Thomas Schmuckli und Maria-Teresa Vacalli beantragen, sowie die Neuwahlen des abtretenden CEO David Dean und von Patricia Heidtman.

Bossard weiter auf Wachstumskurs

Das auf Verbindungstechnik spezialisierte Unternehmen wächst dank Aufträgen der US-Elektro-Fahrzeugindustrie.
Raphael Bühlmann