Textilhandel

Charles Vögele meldet in Niederlande Konkurs an – 700 Mitarbeiter betroffen

Die Niederlassung des angeschlagenen Schweizer Bekleidungskonzerns Charles Vögele hat in den Niederlanden Konkurs angemeldet. Betroffen sind 95 Standorte mit rund 700 Mitarbeitern, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

Drucken
Teilen
Der Verkauf von Charles Vögele an den italienischen Modehändler OVS hat Konsequenzen beim Personal. Am Hauptsitz in Pfäffikon werden 100 von 320 Mitarbeitern entlassen.

Der Verkauf von Charles Vögele an den italienischen Modehändler OVS hat Konsequenzen beim Personal. Am Hauptsitz in Pfäffikon werden 100 von 320 Mitarbeitern entlassen.

Keystone/ENNIO LEANZA

Der Schritt kommt nicht überraschend. Die Investorengruppe Sempione Retail um den italienischen Modekonzern OVS hatte bereits im Dezember angekündigt, sich auf die strategischen Märkte Schweiz, Österreich, Ungarn und Slowenien zu konzentrieren.

Das Schweizer Bekleidungshaus mit seinem Hauptsitz in Pfäffikon SZ war 2016 nach fünf Jahren mit roten Zahlen an die italienischen Investoren verkauft worden.

In den letzten Monaten habe das Unternehmen mit Hochdruck verschiedene Optionen geprüft, um die Geschäftstätigkeit in den Niederlanden aufrecht zu erhalten, teilte Charles Vögele am Freitag mit. Diese hätten sich aber nicht umsetzen lassen.