Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Comparis-Präsident Richard Eisler gründet in Zug eine Kredit-Firma

Die neue Firma Kredit-Firma heisst Hypoterra. Dabei will der Comparis-Präsident auf die Blockchain-Technologie setzen.
Richard Eisler, Gründer und Präsident des Internetvergleichsdienstes comparis.ch, (Bild: Gaetan Bally/Keystone (Zürich, 2. November 2010))

Richard Eisler, Gründer und Präsident des Internetvergleichsdienstes comparis.ch, (Bild: Gaetan Bally/Keystone (Zürich, 2. November 2010))

Der Gründer des Vergleichsportals Comparis, Richard Eisler, hat in Zug eine neue Firma mit Namen Hypoterra ins Leben gerufen. Er steigt damit ins Kredit- und Immobiliengeschäft ein. Das berichtet die «Handelszeitung», die Einblick in die Unterlagen des Handelsregisteramts Zug hatte. Die Firma bezweckt laut den Statuten die Hypothekar- und Kreditfinanzierung von Wohneigentum in der Schweiz. Das Spezielle daran ist das Geschäftsmodell: Hypoterra will unter anderem Anleihen ausgeben - allerdings nicht auf herkömmlichem Weg, sondern über «Coins auf der Blockchain», wie aus den Unterlagen hervorgeht.

Der Verwaltungsrat von Hypoterra ist prominent bestückt. An Bord ist neben Gründer Eisler der Chef des Wirtschaftsprüfers und -beraters BDO, Werner Schiesser. Einsitz hat zudem Aleksander Berentsen, Wirtschaftsprofessor an der Universität Basel mit Forschungsschwerpunkt Blockchain und Krypto-Assets. Die beteiligten Personen wollten derzeit noch keinen Kommentar zur neu gegründeten Firma abgeben. Hypoterra ist mit 1 Million Franken kapitalisiert. Eingezahlt hat Eisler das Geld aber nicht in Coins. Sondern in Schweizer Franken, so die «Handelszeitung». (rom)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.