Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Concordia findet Käufer für Firmenkundengeschäft

Visana und Solida übernehmen Geschäftsbereich von Concordia. Fünf Personen verlieren den Job.
Symbolbild. (Gaetan Bally/Keystone, 5. Juni 2014)

Symbolbild. (Gaetan Bally/Keystone, 5. Juni 2014)

Der Luzerner Krankenversicherer Concordia verkauft per Anfang 2019 sein Firmenkunden-Portfeuille. An die Berner Krankenkasse Visana geht die Kollektiv-Taggeldversicherung mit 3000 Versicherungsverträgen und 40 Millionen Franken Prämienvolumen. Die Zürcher Versicherung Solida übernimmt den Unfallversicherungsteil mit 4150 Verträgen und knapp 12 Millionen Franken Prämienvolumen.

«Von den 40 Personen, die nicht mehr im angestammten Gebiet beschäftigt werden, mussten bis jetzt nur fünf entlassen werden. Für die meisten anderen Mitarbeitenden konnte eine interne oder externe Lösung gefunden werden», sagt Concordia-Sprecherin Astrid Brändlin.

Dass Concordia Käufer für das Firmenkundengeschäft sucht, ist Anfang Jahr bekannt geworden. (rr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.