Pharmaindustire

Cytos-Aktionäre stimmen Kapitalerhöhung zu

Die Aktionäre der mit Problemen kämpfenden Biotechfirma Cytos haben an der ausserordentlichen Generalversammlung einer Kapitalerhöhung zugestimmt. Die zusätzlichen 77,49 Millionen Aktien werden gebraucht, um die Gläubiger zu befriedigen.

Drucken
Teilen
In einem Labor von Cytos in Schlieren.

In einem Labor von Cytos in Schlieren.

Keystone

Cytos hatte die im Februar fälligen nachrangigen Wandelanleihen nicht zurückzahlen können. Die Firma schlug den Gläubigern daher vor, die Wandelanleihen in Aktien umzuwandeln. Diese haben der Umwandlungen bereits zugestimmt und damit den Konkurs des Unternehmens abgewendet.

Nun haben auch die Aktionäre den Plan abgesegnet. Die Zustimmung der Aktionäre liess den Kurs der Cytos-Aktien zwischenzeitlich um über 30 Prozent steigen. Die als Spin-off der ETH gegründete Firma kämpft seit längerem mit Problemen. Im Mai 2014 hatte das Unternehmen das Herunterfahren seiner operativen Tätigkeit bekannt gegeben, da es die Wirksamkeit seines Asthma-Medikamentenkandidaten nicht nachweisen konnte. (sda)