Die Liste: Das sind die Reichsten der Zentralschweiz

Der in Zug wohnhafte UBS-Chef Sergio Ermotti schafft es neu auf die Liste der Reichsten. In Nidwalden gibt es gleich mehrere Neueinsteiger.

Maurizio Minetti
Hören
Drucken
Teilen
UBS-Konzernchef Sergio Ermotti gehört neu zu den vermögendsten Personen in unserer Region.

UBS-Konzernchef Sergio Ermotti gehört neu zu den vermögendsten Personen in unserer Region.

Bloomberg

Die Reichen werden immer reicher. Dieses Muster setzt sich auch heuer wieder fort. Wie der jährlichen Auflistung des Wirtschaftsmagazins «Bilanz» zu entnehmen ist, besitzen die 300 Reichsten dieses Landes 702 Milliarden Franken – so viel wie nie zuvor. Vor einem Jahr waren es 675 Milliarden Franken. Allerdings konzentriert sich der Zuwachs auf wenige Köpfe. Nur jeder Sechste ist vermögender geworden.

Der «grösste Absteiger des Jahres» ist laut «Bilanz» der in Zürich wohnhafte Glencore-Konzernchef Ivan Glasenberg, dessen Aktienpaket innert Jahresfrist um 1,25 Milliarden Franken geschrumpft ist. Die Familie des vor zwei Jahren verstorbenen Ikea-Gründers Ingvar Kamprad figuriert mit einem geschätzten Vermögen von 54 bis 55 Milliarden Franken nach wie vor an der Spitze der Liste.

SoftwareOne-Börsengang sorgt für Geldregen

Unsere Zeitung hat die Reichen aus der Zentralschweiz herausgesucht. Dabei zeigt sich, dass es einige Neueinsteiger gibt. UBS-Konzernchef Sergio Ermotti, der seit längerem in Zug wohnt, besitzt laut «Bilanz» 100 bis 150 Millionen Franken.

Neu auf die Liste geschafft haben es auch Daniel von Stockar und René Gilli aus Nidwalden, die mit dem Börsengang des Lizenzhändlers SoftwareOne Kasse gemacht haben und jeweils um die 400 Millionen Franken besitzen sollen (siehe Tabelle). Auch der Luzerner Unternehmer Beat Curti schafft es dank dem Software­One-Börsengang auf die Schweizer Liste, er wohnt allerdings in Zürich. Insgesamt sind von den 300 Reichsten der Schweiz je nach Zählweise rund 65 in der Region Zentralschweiz wohnhaft. Ganz einfach ist die regionale Trennung nicht: Es gibt Familien, die schwergewichtig anderswo wohnen, in unserer Region aber kleinere Ableger haben, etwa die Blochers, Hayeks, Swarovskis, Henkels oder die Detailhandelsfamilien Maus und Nordmann.

Die reichsten Personen und Familien mit Hauptwohnsitz in der Zentralschweiz

Name Bekannt wegen Kanton Vermögen in Franken
1 Familie Brenninkmeijer Textilkette C&A ZG/LU/SZ 14 - 15 Mrd.
2 Familien Schindler und Bonnard Schindler-Konzern NW 12 - 13 Mrd.
3 Viktor Vekselberg Beteiligungen ZG 10 - 11 Mrd.
3 Klaus-Michael Kühne Kühne+Nagel SZ 10 - 11 Mrd.
5 Marcel Erni, Alfred Gantner, Urs Wietlisbach Partners Group ZG/SZ 5 - 6 Mrd.
5 Familie Hult Sprachschule EF LU 5 - 6 Mrd.
5 Familie Marguerre Octapharma SZ 5 - 6 Mrd.
8 Eva-Maria Bucher-Haefner Immobilien OW 4 - 4,5 Mrd.
8 Martin Haefner Amag LU 4 - 4,5 Mrd.
10 Otto und Felix Happel Beteiligungen LU 3.5 - 4 Mrd.
10 Michael Pieper Franke NW 3.5 - 4 Mrd.
10 Stephan Schmidheiny Beteiligungen SZ 3.5 - 4 Mrd.
10 Familie Sonnenberg Hunter Douglas LU 3.5 - 4 Mrd.
10 Hans-Peter Wild Capri-Sun ZG 3.5 - 4 Mrd.
15 Familie Burkard Sika-Erben ZG 3 - 3,5 Mrd.
16 Martin Ebner Helvetic SZ 2.5 - 3 Mrd.
17 Jörg Bucherer Uhren LU 2 - 2,5 Mrd.
18 Familie Cloppenburg Textilhandel SZ 1.5 - 2 Mrd.
18 Familie Christoph Müller Klimatechnik SZ 1.5 - 2 Mrd.
18 Willy Strothotte Glencore SZ 1.5 - 2 Mrd.
21 Familie Anda-Bührle Pilatus Flugzeugwerke SZ 1 - 1,5 Mrd.
21 Gary Fegel Beteiligungen SZ 1 - 1,5 Mrd.
21 Rainer-Marc Frey Beteiligungen SZ 1 - 1,5 Mrd.
21 Daniel Maté Glencore SZ 1 - 1,5 Mrd.
21 Martin Michaeli Schuhfirma Mephisto SZ 1 - 1,5 Mrd.
21 Aristotelis Mistakidis Glencore ZG 1 - 1,5 Mrd.
27 Familie Hipp Babynahrung OW 900 - 1000 Mio.
27 Günter Thiel Getränke SZ 900 - 1000 Mio.
29 Walter Fust Starrag, Tornos, Fust SZ 800 - 900 Mio.
30 Gebrüder Alpstaeg FCL, Swisspor LU/NW 700 - 800 Mio.
30 Ulrich Bettermann Elektroartikel OBO NW 700 - 800 Mio.
30 Ines Kaindl-Benes Swiss Krono LU 700 - 800 Mio.
30 Robert Landau Kunsthandel LU 700 - 800 Mio.
34 Familie Stäubli Textilmaschinen SZ 600 - 700 Mio.
35 Francisco Fernandez Avaloq SZ 500 - 600 Mio.
35 Markus Rieker Schuhe NW 500 - 600 Mio.
35 Familie Trösch Glas Trösch NW 500 - 600 Mio.
38 Karl-Walter und Bianca Braun Maxon OW 400 - 450 Mio.
38 Peter Pühringer Park Hotel Vitznau LU 400 - 450 Mio.
38 Hans-Peter Strebel EVZ LU 400 - 450 Mio.
38 Daniel von Stockar SoftwareOne NW 400 - 450 Mio.
42 Silvio Denz Wein NW 350 - 400 Mio.
42 René Gilli SoftwareOne NW 350 - 400 Mio.
42 Familie Schwöbel B. Braun Medical LU 350 - 400 Mio.
42 Daniel Vasella Ex-Novartis-CEO ZG 350 - 400 Mio.
46 Familie Bossard Bossard ZG 300 - 350 Mio.
46 Patrick Haindl Beteiligungen SZ 300 - 350 Mio.
46 Katharina Liebherr Beteiligungen SZ 300 - 350 Mio.
49 Adrian Gasser Immobilien OW 250 - 300 Mio.
49 Henri B. Meier Ex-CFO Roche ZG 250 - 300 Mio.
49 Jörg Wolle Handelshaus DKSH SZ 250 - 300 Mio.
52 Christiane Leister Leister OW 200 - 250 Mio.
53 Jean-Claude Biver Uhren SZ 150 - 200 Mio.
53 Jørgen Bodum Bodum LU 150 - 200 Mio.
53 Oswald Grübel Ex-Chef UBS und CS SZ 150 - 200 Mio.
53 Familie Läderach Confiserie SZ 150 - 200 Mio.
53 Ariel Lüdi Hybris ZG 150 - 200 Mio.
53 Marcel Ospel Ex-UBS-Chef SZ 150 - 200 Mio.
53 Familie Pfenniger Trisa LU 150 - 200 Mio.
53 Kimi Räikkönen Formel 1 ZG 150 - 200 Mio.
53 Uli Sigg Kunst, Ex-Botschafter LU 150 - 200 Mio.
62 Erben Dornier Wein LU 100 - 150 Mio.
62 Sergio Ermotti UBS-CEO ZG 100 - 150 Mio.
62 Hausi Leutenegger Bob-Olympiasieger SZ 100 - 150 Mio.
62 Familie Reichmuth Privatbank LU 100 - 150 Mio.

Ein weiterer Neueinsteiger ist Markus Rieker. Der in Hergiswil eingebürgerte Deutsche ist Besitzer des Schuhimperiums gleichen Namens und besitzt laut der Liste eine halbe Milliarde. Neu als reicher Zentralschweizer gezählt wird Jean-Claude Biver, der lange im Waadtland wohnte, vor einigen Monaten aber nach Schindellegi zog. Wie schon in den Vorjahren steht die Familie Brenninkmeijer an der Spitze der Zentralschweizer Auflistung, ­allerdings haben Absatzprobleme im Textilgeschäft der Bekleidungskette C&A den Wert des Familienbesitzes innerhalb eines Jahres um eine Milliarde Franken geschmälert, wie die «Bilanz» vorrechnet. Doch mit einem geschätzten Vermögen von 14 bis 15 Milliarden Franken ist die weit verzweigte Familie mit Wohnsitz in den Kantonen Luzern, Zug, Schwyz und Zürich «unverändert reichlich reich», wie das Wirtschaftsmagazin neckisch notiert.

Haefners haben Vermögen aufgeteilt

An zweiter Stelle unter den Reichsten unserer Region rangieren wie schon im Vorjahr die Familien Schindler und Bonnard. Ihr Vermögen soll 12 bis 13 Milliarden Franken betragen. Zwar haben die Aktien des von den Familien kontrollierten Lift- und Rolltreppenherstellers Schindler über die letzten 52 Wochen zugelegt, doch reichten die Kursgewinne nicht für eine höhere Vermögensstufe.

Mit einem geschätzten Vermögen von 10 bis 11 Milliarden Franken an dritter Stelle steht ebenfalls unverändert der gebürtige Russe und Wahlzuger Viktor Vekselberg, der sich aktuell einen Machtkampf mit Amag-Besitzer Martin Haefner um den Luzerner Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach liefert. Haefner wohnt in Horw und hat das Vermögen, das er bislang zusammen mit seiner Schwester besass, kürzlich aufgeteilt. Er besitzt nun alleine geschätzte 4 bis 4,5 Milliarden Franken, seine in Obwalden wohnhafte Schwester Eva Maria Bucher-Haefner besitzt ungefähr gleich viel.