Automobil-Branche
Der Rockstar unter den Firmenchefs und wie er die Welt verändern will

Tesla macht alle seine Patente öffentlich und seine Elektroautos damit zum Open-Source-Projekt. Hinter dieser Idee steckt Elon Musk. Der Tesla-Chef ist der Rockstar unter den US-Unternehmern und sprüht vor unkonventionellen Ideen.

Drucken
Teilen

Der 42-jährige Tesla-Chef mit dem jungenhaften Auftreten hat mit seinen ungewöhnlichen Geschäftsideen Milliarden gescheffelt. Sein Ziel: Elektroautos erschwinglich für die Massen zu machen.

Dazu lässt er für umgerechnet mehr als 3,5 Mrd. Euro eine Fabrik gigantischen Ausmasses bauen, um billige Batterien herzustellen. Sein neuester Coup: Er gibt die Patente seines Elektroauto-Unternehmens Tesla frei. Damit will er die Autohersteller aufrütteln, die bislang die neue Technologie zögerlich vorantreiben.

Raumfahrt-Pionier und Paypal-Mitbegründer

Musk ist ein Mann mit Visionen, ob in der Raumfahrt, zur künftigen Mobilität oder zu den erneuerbaren Energien. Als Mitgründer des Bezahldienstes Paypal verschaffte er sich sein Startkapital.

Aufsehen erregte Musk mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX, Hersteller des Raumfrachters Dragon, der im Auftrag der NASA die Internationale Raumfahrtstation ISS anfliegt. Sein Wissen eignete sich der gebürtige Südafrikaner beim Physik- und Wirtschaftsstudium an der University of Pennsylvania an.

Mit Tesla wirbelt er die Autobranche auf. Der Durchbruch gelang mit dem Oberklassemodell S, das im vergangenen Jahr 22'500 Mal verkauft wurde, in diesem Jahr sollen es 35'000 werden. Für 2020 hofft Musk auf eine halbe Million verkaufter Elektroautos. (sda/cze)