Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Deutschschweizer sparen am fleissigsten

Röstigraben Auf die Summe von 100,3 Milliarden Franken bezifferte sich vor zwei Jahren das gesamte Vorsorgevermögen in der dritten Säule a. Das entspricht fast einem Siebtel des Gesamtbetrages, der bei der obligatorischen zweiten Säule mit den Pensionskassen zusammengekommen ist. Beide Einrichtungen sind für die Banken und Versicherungen ein riesiges Geschäft. 59 Prozent der Erwerbstätigen zahlen regelmässig in die dritte Säule ein, 6 Prozent gelegentlich und 35 Prozent gar nicht. Bei der freiwilligen Vorsorge haben die Deutschschweizer die Nase vorn: 61 Prozent der Erwerbstätigen zahlen in die dritte Säule ein. In der Westschweiz sind es 54 Prozent, im Tessin 44 Prozent. (rr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.