Wirtschaft
«Die Kollektion ist geil geworden und entspricht genau meinem Stil»

Mit Clinton schickt sich ein weiterer deutscher Kleiderhändler an, den Schweizer Markt zu erobern und von der kaufkräftigen Kundschaft zu profitieren. 2012 sollen die ersten Geschäfte eröffnet werden - mit Poloshirts von Dieter Bohlen.

Benjamin Weinmann
Merken
Drucken
Teilen
Markenbotschafter von Clinton: Der deutsche TV-Quotengarant («Deutschland sucht den Superstar») und Musikproduzent Dieter Bohlen. RTL

Markenbotschafter von Clinton: Der deutsche TV-Quotengarant («Deutschland sucht den Superstar») und Musikproduzent Dieter Bohlen. RTL

Solothurner Zeitung

«Mittelfristig wollen wir – ähnlich wie auch in Deutschland und Österreich – flächendeckend mit unserer Marke Camp David, aber auch mit unserem Damenlabel Soccx vertreten sein», sagt Sprecher Chris Götz.

Die Kette, die mit dem gleichnamigen US-Präsidenten nichts zu tun hat, plant Grosses: «Wir sehen in der Schweiz ein Potenzial von 20 bis 30 Geschäften unserer beiden Marken», sagt Götz. Preislich befinden sich die Jeans und Shirts im mittleren bis hohen Preissegment.

100 neue Läden sollen eröffnet werden

Die Schweiz sei ein äusserst interessanter Markt. Zurzeit ist Clinton auf der Suche nach geeigneten Standorten und Partnern, «vor allem in Grossstädten wie Zürich, Bern, Basel und Genf». Auch sonst befindet sich der deutsche Fashionspezialist auf Expansionskurs. Dieses und nächstes Jahr sollen insgesamt 100 neue Läden eröffnet werden. 2012 dürfte die Firma die Umsatzgrenze von 100 Millionen Euro übertreffen.

Die Clinton-Marke Camp David ist in Deutschland nicht zuletzt bekannt dank des Markenbotschafters Dieter Bohlen. Der Ex-Sänger von «Modern Talking» und heutiges Aushängeschild der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» trägt in seiner Sendung immer wieder Camp-David-Hemden und brachte in Zusammenarbeit mit Clinton kürzlich eine eigene Kollektion heraus mit insgesamt 33 Modellen, von Hemden über Poloshirts bis hin zu Sweatjacken.

Bohlen dazu: «Die Kollektion ist einfach nur geil geworden und entspricht genau dem Stil, den ich persönlich am liebsten mag.» Derzeit ist Clinton mit seinen beiden Marken in über 180 eigenen Geschäften sowie in weiteren 700 Verkaufspunkten in Deutschland und Österreich präsent.