Biberist
Die Kugel kommt ins Rollen

Erste Generalversammlung des Vereins Gewerbe Region Biberist

Merken
Drucken
Teilen
Biberist Gewerbe

Biberist Gewerbe

Solothurner Zeitung

Ende November 2008 unterzeichneten die Gewerbevereine von Biberist und Lohn-Ammannsegg den Fusionsvertrag. Den Zusammenschluss feierten an der ersten gemeinsamen Generalversammlung in Biberist über 100 Gewerbler und Gäste.

Agnes Portmann-Leupi

Dass an der ersten Generalversammlung der fusionierten Gewerbevereine viel Gewicht auf gemütliches Beisammensein gelegt wurde, bewies der dekorierte Austragungsort. In der Halle, in welcher normalerweise die Autos der Firma Reusser Transporte AG stehen, liessen die rot-weiss gedeckten Tische, weit ausladende Palmen sowie mannshohe Kerzenständer mit dicken roten Kerzen den gemütlichen zweiten Teil erahnen. In den Farben rot-weiss, die im Biberister und im Lohn-Ammannsegger Wappen enthalten sind, leuchtete auch das neue Logo von der Leinwand mit dem Schriftzug «Gewerbe Region Biberist». Die zweifarbige Kugel versinnbildlicht laut Grafiker und Vorstandsmitglied Gabriel Gimber die Region. Der rot umkreisende Pfeil führe sie zusammen. Die Bezeichnung Region ermögliche, mit weiteren Vereinen zu fusionieren. Die Versammlung wählte aus zwei Vorschlägen grossmehrheitlich dieses vom Vorstand empfohlene Logo.

Bewährte Tätigkeiten beibehalten

Präsident Walter Dick sprach, wegen der Ausarbeitung der Fusionsgrundlagen, von einem äusserst arbeitsintensiven vergangenen Jahr. Das Tätigkeitsprogramm 2009 enthält bewährte Aktivitäten wie Lehrlingsapéro, Plauschturnier des FC Biberist, Adventsapéro, Schmücken des Kreisels und Weihnachtsbeleuchtung, Neujahrsapéro sowie die Anpassung des Biberister Kalenders. Zudem soll ein Organisationskomitee für eine nächste Gewerbeausstellung gebildet werden. In seinem Jahresbericht hält Walter Dick fest, dass betreffend Wirtschaftslage ein zurückhaltender Optimismus festzustellen sei. Die Rezession treffe momentan mehrheitlich Einzelbranchen. Als flexible KMU hätten die Gewerbebetriebe vermutlich die besten Chancen, der schwierigen Zeit zu trotzen.

Zwei neue Ehrenmitglieder

Einstimmig genehmigte die Versammlung die neuen Statuten sowie die Rechnungen der früheren Vereine, beide mit einem kleinen Verlust. Neben Walter Dick und Marius Hubler betätigen sich im Vorstand Thomas Bachmann, Gabriel Gimber, Tiziana Grüring, Erika Kaufmann und Monique Rohner. Zurückgetreten sind die ehemaligen Vorstandsmitglieder Suzanne Beckers, André Burri sowie Sascha Bärtschi. Fredy Ryser als einstiger Präsident von Lohn-Ammannsegg und Felix Grossen erhielten die Ehrenmitgliedschaft.

Der Biberister Gemeindepräsident Martin Blaser lobte den Zusammenschluss der beiden Vereine und die qualitativ guten Leistungen des Gewerbes, die von A wie Abfallbeseitigung bis Z wie Zeitschaltuhr der Weihnachtsbeleuchtung alles enthielten. Ebenfalls anwesend war Andreas Gasche, Geschäftsführer des kantonalen Gewerbeverbandes. Dieser betonte die Wichtigkeit von starken Partner.