DIERIKON: Komax übernimmt Laselec

Die Herstellerin von Kabelverarbeitungsmaschinen Komax übernimmt im zweiten Halbjahr 2017 die französische Laselec. Damit will Komax ihr Marktsegment Aerospace weiter stärken, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Zum Kaufpreis machte Komax keine Angaben.

Merken
Drucken
Teilen
Das Firmenlogo von Komax in Dierikon. (Bild: Archiv Neue LZ)

Das Firmenlogo von Komax in Dierikon. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Laselec mit Hauptsitz in Toulouse beschäftigt rund 60 Mitarbeitende. Das Unternehmen stellt lasergestützte Lösungen für die Abisolierung und Markierung von Kabeln sowie intelligente Verlegebretter für die Kabelsatzfertigung her. Diese werden vor allem in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt.

Durch die Akquisition führe Komax ihre Strategie fort, Marktsegmente ausserhalb der Automobilindustrie zu stärken, heisst es in der Mitteilung. Noch müsse allerdings die französische Behörde der Übernahme zustimmen.

Komax hält bereits seit 2015 eine Beteiligung von rund 20 Prozent an Laselec. Durch diese Zusammenarbeit fanden die Lösungen von Laselec auch vermehrt Einzug in der Automobilindustrie, dem grössten Marktsegment von Komax, wie die Firma weiter mitteilt. (sda)