Dihart: Entscheidung im Januar

Noch keine Einigung in den Verhandlungen um einen Sozialplan für die entlassenen Arbeiter der Dihart AG. Der runde Tisch, an dem die Gewerkschaft Unia, der Branchenverband Swissmem, die Geschäftleitung der Dihart AG und die Betriebskommission teilnehmen, wird am 27. Januar fortgeführt.

Drucken
Teilen

Wie Beat Jost von der Unia gegenüber a-z.ch erklärt, habe man nichts anderes erwartet. Die Unia hofft nun auf den 27. Januar, um ihre Forderungen nach einem gerechteren Sozialplan durchzubringen. Erst diese Woche hatten sich die Parteien eingewilligt, an einem runden Tisch zu sitzen. (aen)