Donut-Hysterie
«Dunkin Donuts» eröffnet in Basel – und die Fans warteten bis zu 12 Stunden vor der Filiale

Heute Morgen um 7 Uhr eröffnete der erste «Dunkin' Donuts» der Schweiz in Basel. Und die Hysterie ist gross: Bis zu zwölf Stunden harrten die Fans des süssen US-Gebäcks vor der Filiale aus.

Drucken
Teilen

Heute Dienstag in aller Frühe hat der erste «Dunkin' Donuts» der Schweiz in Basel eröffnet. Die Fans standen Schlange vor der Filiale an der Greifengasse 17 im Kleinbasel.

Dunkin Donuts Eröffnung in Basel – ja, es hat ein paar Leute» so der Kommentar des Leser-Reporters

Dunkin Donuts Eröffnung in Basel – ja, es hat ein paar Leute» so der Kommentar des Leser-Reporters

watson.ch/Userinput

Donuts sind eine durch und durch amerikanische Sache. Die süssen fritierten Teigringe mit oder ohne Füllung sind in den USA allgegenwärtig.

Und doch ist die «Dunkin' Donuts»-Hysterie auch ennet dem Teich ein bekanntes Phänomen, wie dieses verrückte Video aus Santa Monica, Kalifornien, zeigt:

Grund für die damalige Hysterie: Bis im September 2014 gab es an der US-Westküste noch keine «Dunkin' Donuts»-Filiale. «Dunkin' Donuts» ist eine Ostküsten-Backwarenkette.

Wie in Basel campierten in Santa Monica am 2. September 2014 zahlreiche eingefleischte Fans bis zu 15 Stunden vor der Filiale, um dann bei der Eröffnung total auszuflippen.

30 Filialen in der Schweiz geplant

Basel ist erst der Anfang. In nächsten sieben Jahren sind 30 Filialen der Backwaren-Kette in der Schweiz geplant.

«Dunkin' Donuts» betreibt weltweit über 11'300 Restaurants in 39 Ländern, darunter mehr als 200 Standorte in Europa. Gegründet wurde das Unternehmen 1950 in den USA. (smo/sda)

Aktuelle Nachrichten