E-COMMERCE: Migros kooperiert mit Konkurrent Brack.ch

Drucken
Teilen
Migros und Brack.ch kooperieren. (Symbolbild Keystone)

Migros und Brack.ch kooperieren. (Symbolbild Keystone)

Dass die Migros mit Brack.ch eine Partnerschaft eingeht, ist eher ungewöhnlich. Zur Migros gehören nämlich die direkten Brack.ch-Konkurrenten Digitec und Melectronics.

Zu den PickMup-Standorten gehören beispielsweise Migros-Filialen, Migrolino-Shops und ­Migros-Fitnesscenter. Das Netz sei so dicht, dass über 90 Prozent der Schweizer Bevölkerung einen PickMup-Abholort innerhalb von 10 Minuten Fahrtzeit erreichten, teilt die Migros mit. Zum Angebot gehört auch, bestellte Artikel über einen PickMup-Standort kostenlos zurückzuschicken.

Bislang stand das Migros-Abholnetz nur den Kunden der Migros-eigenen Online-Shops zur Verfügung. Die Kooperation mit Brack.ch biete die Chance, die Kundenfrequenz an den PickMup-Standorten zu steigern, sagt Beat Zahnd, Leiter des Departements Handel der Migros-Gruppe: «Wir zeigen damit auch, dass Wettbewerb und Kooperation in sinnvollen Bereichen kein Widerspruch sind.» (mim)