Emmen
Gewinnsprung für Also

Dividende wird erhöht.

Drucken
Teilen
Impressionen aus der Logistik bei Also in Emmen.

Impressionen aus der Logistik bei Also in Emmen.

Bild: Manuela Jans-Koch (30. April 2020)

(mim) Das IT-Logistik-Unternehmen Also konnte den Konzerngewinn letztes Jahr um 30 Prozent auf 130 Millionen Euro steigern. Der Umsatz des Konzerns wuchs um 11,3 Prozent auf 11,9 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mit Sitz in Emmen in einer Mitteilung schreibt. Als Grosshändler von IT-Technologie profitierte Also insbesondere vom Digitalisierungsschub während der Pandemie.

Im traditionellen, transaktionalen Supply-Geschäft betrug das Umsatzwachstum 11,8 Prozent, im Solutions-Bereich 8,9 Prozent und im Cloud-Geschäft 38,2 Prozent. Der Gewinn auf Stufe Ebitda belief sich auf 227,5 gegenüber 196,7 Millionen Euro im Vorjahr. Der Cash-Bestand konnte um 38,3 Prozent auf 483,2 Millionen Euro erhöht werden (Vorjahr: 349,5 Millionen Euro). Der Dividendenvorschlag für die Generalversammlung vom 17. März beträgt 3.75 Franken je Aktie, was einer Erhöhung um 15,4 Prozent entspricht.

Für 2021 erwartet Also eine Steigerung des Ebitda auf 240 bis 255 Millionen Euro. Unter Berücksichtigung möglicher Akquisitionen strebt das Unternehmen mittelfristig ein Ebitda von 280 bis 350 Millionen Euro an.