Emmi bestätigt Dividende, Aktionäre genehmigen an GV alle Anträge

Die Aktionäre der Emmi AG sind an der ordentlichen Generalversammlung in Luzern den Anträgen des Verwaltungsrats in allen Punkten gefolgt.

Livio Brandenberg
Drucken
Teilen
Emmi-Aktionäre und -Aktionärinnen stimmen ab an der Generalversammlung am Donnerstagabend. Bild: PD (Luzern, 11. April 2019)

Emmi-Aktionäre und -Aktionärinnen stimmen ab an der Generalversammlung am Donnerstagabend. Bild: PD (Luzern, 11. April 2019)

Die Aktionäre der Emmi-Gruppe haben am Donnerstagabend an der ordentlichen Generalversammlung allen Anträgen zugestimmt. So wurden der Jahresbericht, die Konzernrechnung und die Jahresrechnung 2018 der Emmi AG genehmigt und die Mitglieder des Verwaltungsrats für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2018 entlastet.

Verwaltungsratspräsident Konrad Graber bekräftigte weiter den im März gemachten Ausblick auf das Jahr 2019: «Wir sind gut aufgestellt. Wir können heute auf ein breit diversifiziertes Firmen- und Produktportfolio zählen», sagte er. Dem Jahr 2019 mit Optimismus zu begegnen, sei deshalb nicht vermessen. Der Luzerner Milchverarbeiter rechnet unverändert mit einem organischen Wachstum von 2 bis 3 Prozent und einem Betriebsgewinn (Ebit) zwischen 215 und 220 Millionen Franken, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstagabend heisst.

An der GV hiessen die Aktionäre derweil unter anderem die beantragte Dividendenausschüttung von 9 Franken je Namenaktie gut. Diese wird am 17. April ausbezahlt. Zudem wurden alle Verwaltungsratsmitglieder wiedergewählt und Konrad Graber als Präsident bestätigt.

An der Generalversammlung in der Messe Luzern nahmen 1458 Aktionäre teil, die die 4'351'102 Namenaktien oder 81,33 Prozent des Aktienkapitals vertraten.

Emmi überrascht im Geschäftsjahr 2018

Emmi ist im vergangenen Geschäftsjahr 2018 organisch stärker gewachsen als von Börsenexperten erwartet. Erfolgsfaktoren waren unter anderem Caffè Latte, die italienischen Desserts oder Ziegenmilchprodukte. Die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr wurde bestätigt.