Superreiche
Erneut mehr Multimillionäre in der Schweiz – zwei Städte ziehen sie besonders an

In der Schweiz leben derzeit rund 7000 Menschen, die Vermögenswerte von mehr als 30 Millionen Dollar ihr eigen nennen können. Die Zahl der Multimillionäre ist damit in einem Jahr um rund fünf Prozent gestiegen.

Merken
Drucken
Teilen
Eine reiche Familie: Den drei Blocher-Töchtern Miriam (hinten r.), Magdalena (l.) und Rahel (r.) gehört die Mehrheit der Ems-Chemie.

Eine reiche Familie: Den drei Blocher-Töchtern Miriam (hinten r.), Magdalena (l.) und Rahel (r.) gehört die Mehrheit der Ems-Chemie.

Marc Wetli - 13 Photo

Die schwerreichen Einwohner sind laut dem jüngsten Wealth Report des Immobilienspezialisten KnightFrank vor allem an zwei Orten konzentriert: In Genf leben 2500, in Zürich 2300 Multimillionäre. Genf hat im vergangenen Jahr auch mehr neue Multimillionäre angezogen als Zürich.

Für die Zukunft rechnet das Unternehmen für beide Städte mit einem Zuwachs an Multimillionären, mit 30 Prozent jedoch deutlich stärker in Genf als in Zürich mit 10 Prozent. Für die ganze Schweiz dürfte die Zahl um 20 Prozent wachsen, also auf rund 8500.

Insgesamt schätzt das Unternehmen, das sich auf Daten der Gesellschaft New World Wealth bezieht, die Zahl der Multimillionäre weltweit auf fast 200'000. KnightFrank stellte fest, dass viele dieser Menschen im vergangenen Jahr europäischen Städten - mit Ausnahme Londons - den Rücken gekehrt haben. Australische Städte legten beispielsweise zu.

Schliesslich geht KnightFrank auch davon aus, dass in zehn Jahren rund 70'000 neue Millionäre die Schweiz bevölkern werden. Das wären dann 430'000 Millionäre.

Das sind die reichsten Aargauer 2016:

Platz 1: Familie Liebherr (Baumaschinen, Kühlschränke, Hotels); Vermögen: 9-10 Milliarden Franken. Das Familienunternehmen Liebherr mit Sitz in Bulle FR durfte sich im Jahr 2015 über einen Rekordumsatz von 9,2 Milliarden Euro freuen. Wohnhaft ist Geschäftsführer Willi Liebherr (Bild) in Nussbaumen im Aargauer Bezirk Baden.
9 Bilder
Platz 2: Familie Blocher (Kunststoffe, Chemie, Läckerli, Medien, Beteiligungen); Vermögen: 7-8 Milliarden Franken. Mit einer Vermögenszunahme von rund 2 Milliarden Franken gehört die Familie Blocher zu den grössten Aufsteigern des Jahres 2016. Nach mehreren verlustreichen Jahren hat auch Christoph Blochers Sprössling Markus Blocher (Bild) die Aargauer Spezialchemikalien-Fabrik Dottikon ES auf Touren gebracht.
Platz 3: Familie Hayek (Uhren); Vermögen: 4-4,5 Milliarden Franken. Mit einer Vermögensabnahme von rund 1,25 Milliarden Franken gehört die Familie Hayek 2016 zu den grössten Absteigern das Jahres. Trotzdem bringen es die «Uhren-Könige», die ihre Wurzeln im aargauischen Meisterschwanden haben, noch immer auf Platz 3 im Kantonsranking.
Platz 4: Ronald de Waal (Textilhandel, Immobilien); Vermögen: 1-1,5 Milliarden Franken. Der gebürtige Holländer und Wahl-Aargauer Ronald de Waal macht nicht nur mit seiner eigenen Sportmarke O'Neill gute Geschäfte. Auch mit seiner Modehandelskette WE ist er überaus erfolgreich unterwegs.
Platz 5: Familien Spiesshofer & Braun (Unterwäsche); Vermögen: 450-500 Millionen Franken. Auf das Konto der beiden Familien Spiesshofer & Braun gehen die Topmarken Triumph, Sloggi und Beldona. Und das Wäschegeschäft scheint zu laufen. Im Kantonsranking schaffen es die beiden Unternehmerfamilien auf Platz 5.
Platz 6: Familie Müller (Anlagenbau); Vermögen: 250-300 Millionen Franken. Das Familienunternehmen Müller Martini in Zofingen ist Weltmarktführer bei Systemen für die Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen. Das schlägt sich auch in den Umsätzen nieder und hievt die Unternehmerfamilie auf Platz 6 des Kantonsrankings.
Platz 7: Familie Barth (Getränke); Vermögen: 150-200 Millionen Franken. Es ist das Schweizer Nationalgetränk schlechthin: «Rivella». Ihr Hauptgeschäft macht die Aargauer Familie aber auf dem internationalen Markt mit der Passina-Gruppe, die ihr Domizil in Holland hat und die Getränkeindustrie mit Fruchtsäften beliefert.
Platz 8: Claudio Cisullo (Beteiligungen); Vermögen: 100-150 Millionen Franken. Als 20-Jähriger gründete Claudio Cisullo sein erstes Unternehmen, die Panatronic IT. Heute soll der Aargauer Selfmademan nach eigenen Angaben bereits seine 26. Firmengründung hinter sich gebracht haben.
Platz 8: Hubertine Underberg Ruder (Spirituosen, Bonbons); Vermögen: 100-150 Millionen Franken. Die promovierte Mikrobiologin aus dem Aargau, Hubertine Underberg Ruder, teilt den 8. Platz im Kantonsranking mit Claudio Cisullo. Zu ihrer schweizerischen Underberg-Gruppe, die den gleichnamigen Kräuterlikör herstellt, gehören auch zahlreiche Unternehmens-Beteiligungen in verschiedenen Ländern.

Platz 1: Familie Liebherr (Baumaschinen, Kühlschränke, Hotels); Vermögen: 9-10 Milliarden Franken. Das Familienunternehmen Liebherr mit Sitz in Bulle FR durfte sich im Jahr 2015 über einen Rekordumsatz von 9,2 Milliarden Euro freuen. Wohnhaft ist Geschäftsführer Willi Liebherr (Bild) in Nussbaumen im Aargauer Bezirk Baden.

Alex Spichale