Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ESCHOLZMATT: Meister der filigranen Arbeit

Die Elektrisola Feindraht AG hat sich auf die Herstellung von ultrafeinen Metalldrähten spezialisiert. Vom Entlebuch aus liefert sie ihre innovativen Nischenprodukte in die ganze Welt.
Andrea Hofstetter
Im kleinen Escholzmatt tätig: «Drahtzieher» und Elektrisola-Geschäftsführer Benno Zemp inmitten der produzierten Kupferdrähte. Bis zu 1000 Kilometer aufgewickelter Draht befinden sich auf einer einzigen Spule.

Im kleinen Escholzmatt tätig: «Drahtzieher» und Elektrisola-Geschäftsführer Benno Zemp inmitten der produzierten Kupferdrähte. Bis zu 1000 Kilometer aufgewickelter Draht befinden sich auf einer einzigen Spule.

Andrea Hofstetter

Sie spielen in Smartphones, Mixern, Motoren und sogar in Operationssälen eine wichtige Rolle: allerfeinste Kupferdrähte. Bei deren Produktionen nimmt ein – zumindest auf den ersten Blick – unauffälliges Unternehmen in der idyllischen Umgebung der Biosphäre Entlebuch eine bedeutende Stellung ein. Am «Wirtschaftstisch» stellte es sich näher vor.

Die Elektrisola Feindraht AG in Escholzmatt gehört zu den «Hidden Champions». So nennt man unbekannte, grössere Firmen, die in ihrer Branche Marktführer sind. Die Gruppe ist ein familiengeführtes Unternehmen mit Hauptsitz im deutschen Eckenhagen bei Köln und der grösste Hersteller von dünnsten Metalllackdrähten.

Neben Niederlassungen in Asien, Europa und den USA wurde 1968 das Werk in Escholzmatt gegründet. Der Betrieb ist mit 205 Mitarbeitern einer der grössten Arbeitgeber der Region und hat sich im Nischensektor auf die Anfertigung von feinsten Kupferlackdrähten spezialisiert. Und «fein» bedeutet: ein Durchmesser von 0,008 Millimeter. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen durchschnittlichen Durchmesser von 0,075 Millimeter und ist somit fast zehnmal so dick. Wo werden solche fragilen Drähte eingesetzt? «In der Medizinaltechnik – zum Beispiel in der Verortung der Katheterspitze in einem Herzkatheter», erläutert Benno Zemp.

Naturdiamanten verlängern den Draht

Der an der ETH diplomierte Betriebs- und Produktionsingenieur leitet als Geschäftsführer seit 2010 den Firmenstandort in Escholzmatt. Im Unternehmen selbst ist er seit 1999 tätig. In den vergangenen 20 Jahren habe sich viel verändert, sagt Zemp: «Die Kommunikation wurde um einiges rasanter und auch die Anforderung an unsere Produkte komplexer.» Das rasante Tempo spiegelt sich auch in der Produktion wider. So benötige man heute zum Beispiel nur noch sieben Tage, um ein individuelles Muster zu konzipieren, anzufertigen und nach China zu schicken.

Die Herstellung von besonders fili­granen Lackdrähten verläuft in zwei Schritten. Auf den eigens konstruierten Maschinen wird der Draht von Hand zwischen Naturdiamanten eingefädelt. Die Maschine zieht diesen durch mehrere Ziehsteine mit immer kleinerem Durchmesser und verlängert so den Metalldraht. Ein heikler Vorgang, denn während dieser Prozedur kann ein Draht auch mal reissen. «Natürlich versuchen wir das zu vermeiden. Denn das bedeutet oft, dass wir mit der Arbeit von vorne beginnen müssen», so Zemp. Im zweiten Schritt werden die Drähte lackiert und mit einer Isolationsschicht überzogen. Anschliessend dienen sie unter anderem als Stromleiter in Motoren oder finden Verwendung in Kopfhörern und Uhren. Auf der 20 000 Quadratmeter grossen Produktionsfläche werden pro Woche rund 40 Tonnen Metalldrähte hergestellt. Davon werden im Schnitt 85 Prozent exportiert. Während die Elektrisola-Gruppe hauptsächlich Drähte für Autos, Haushaltsgeräte und Industrieelektronik herstellt, liefert das Werk in Escholzmatt Spezialdrähte für die Unterhaltungselektronik, etwa in Mikrolautsprechern und Vibrationsmotoren von Mobiltelefonen, Tablets oder PCs. Die Kupferdrähte gelangen sogar bis in den Weltraum: So läuft der Antriebsmotor im ferngesteuerten Fahrzeug Mars Rover, das für Forschungszwecke den Mars erkundet, mit Kupferdrähten der Elektrisola Feindraht AG.

Produktinnovationen aus der Schweiz

Der Schweizer Standort mit Produktionsstätte, Lager und Verkaufsbüro zeichnet sich durch Innovation, Forschung und Entwicklung aus. «Wir legen grossen Wert darauf, dass neue Produkte, wie zum Beispiel die Kupferdrähte für Herzkatheter oder auch für Hörgeräte, in der Schweiz entwickelt und hergestellt werden», betont Zemp.

Ein eigenes Team aus Ingenieuren und einem Chemiker sei speziell für diesen Bereich verantwortlich. Aber auch der Nachwuchs wird gefördert: Die Elektrisola Feindraht AG bildet derzeit elf Lernende aus. Neben dem KV sind auch Lehrstellen als Produktionsmechaniker, Logistiker, Elektroinstallateur, Anlagenführer oder Informatiker besetzt. «In unserer Branche gehören lange Ausbildungswege dazu», klärt der 53-Jährige auf. «Daher setzen wir uns stark für eine längerfristige Zusammenarbeit ein.» Die Zahlen geben ihm Recht: Im Schnitt bleiben Mitarbeiter fast 14 Jahre in der Elektrisola Feindraht AG. Elf Nationen arbeiten im Escholzmatter Betrieb zusammen. Fast 90 Prozent der Belegschaft wohnen in der unmittelbaren Umgebung. Ein regelmässiger Austausch mit der Hochschule Luzern soll auch in Zukunft die Rekrutierung von Fachkräften aus der Zentralschweiz garantieren. «Der Bezug zur Region liegt uns sehr am Herzen», ergänzt der Schüpfheimer.

Und was hebt die Firma von der Konkurrenz ab? «Einer unserer grössten Wettbewerbsvorteile liegt darin, dass die Elektrisola-Gruppe ihre eigenen computergesteuerten Produktionsmaschinen in Deutschland und Südtirol herstellt», so Zemp. Dadurch sei ein enormes Produktions- und Prozesswissen aufgebaut worden, das nur innerhalb der Gruppe verfügbar ist. Die Maschinen werden zudem ständig weiterentwickelt. «Die Metalllackdraht-Produktion läuft rund um die Uhr. Nur zwischen Weihnachten und Neujahr stehen die Maschinen still.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.