Europa: Wachstumschampion

Drucken
Teilen

Als «versteckten Champion» bezeichnete gestern Schindler-CEO Thomas Oetterli den europäischen Markt. Während in den letzten Jahren die Branche in Europa mit tiefen Wachstumsraten kämpfte, hat sich der Markt 2016 erholt. Alle Länder – mit Ausnahme von Russland und der Türkei – haben gemäss Finanzchef Erich Ammann zugelegt. Das Wachstum betrug 4,4 Prozent – mehr als in Asien oder Amerika. In den nordeuropäischen Ländern wuchs Schindler am stärksten; erfreut stellte Ammann fest, dass auch in Südeuropa die Bautätigkeit und damit die Nachfrage nach Aufzügen wieder zunahm. Einen grossen Teil hat das Service- und Modernisierungsgeschäft beigetragen. Fast 50 Prozent aller Lifte in Europa sind über 20 Jahre alt. «Ein enormes Potenzial für Schindler», sagt Ammann.