FERIEN: Ein Ostergeschenk für Velofans

Frühe Ostern bringen viele Möglichkeiten. Speziell Velofans dürfen sich dieses Jahr freuen. Pünktlich zu Ostern wird die neue «Herzroute» eröffnet.

Drucken
Teilen
Die Herzroute ist 109 Kilometer lang. (Bild: Grafik: web)

Die Herzroute ist 109 Kilometer lang. (Bild: Grafik: web)

livio brandenberg

«Über 40 Prozent der Zentralschweizer Bevölkerung fährt regelmässig Velo», sagt Lukas Stadtherr vom Velobüro der Stiftung Schweiz Mobil auf Anfrage. Viele dieser gut 300 000 Velofahrerinnen und -fahrer nehmen das Fahrrad nicht nur zur Bewältigung des Arbeitswegs aus der Garage. Sie touren auch in ihrer Freizeit gerne durch die Zentralschweizer Landschaft.

Zu Ostern steht nun für Velobegeisterte der neu fertiggestellte Zentralschweizer Teil der erweiterten «Herzroute» bereit (siehe Grafik). Das ist eine Strecke von rund 109 Kilometern. Die Hauptstationen in der Region sind Willisau, Sempach, Eschenbach, Zug, Unterägeri und Einsiedeln. Ursprünglich erstreckte sich diese «regionale Veloroute 99» von Lausanne bis nach Zug.

Neue Etappe in der Zentralschweiz

Im Verlauf dieses Frühlings wird die Herzroute um sechs Etappen erweitert, wie Simon Brülisauer, Geschäftsführer der Herzroute AG, erläutert. Insgesamt erstreckt sich die Herzroute neu über gut 720 Kilometer (bei 12 000 Höhenmetern). Sie reicht nun vom Genfersee bis an den Bodensee. Die Etappen von Zug bis in die Ostschweiz werden diesen Frühling schrittweise ausgebaut. Vor allem für E-Biker werden neben der Beschilderung nach und nach Akkuwechsel- sowie Verpflegungsstationen bereitgestellt. «Die neue Etappe ZugEinsiedeln ist per 1. April ausgeschildert und befahrbar», freut sich Simon Brülisauer. Sie führt von Zug nach Unter- und Oberägeri, dann via Alosen ZG und Dritte Altmatt SZ nach Einsiedeln.

Am 1. April wird die neu 13 Etappen umfassende Herzroute in Rapperswil-Jona SG im Rahmen eines öffentlichen Anlasses vorgestellt und eingeweiht.

Sportbegeisterte, die in der Region Luzern bleiben möchten, haben die Möglichkeit, die «Rundtour Luzern», inklusive vier Übernachtungen Kategorie «Schlaf im Stroh» – und Frühstück, zu buchen. Die fünftätige Velotour erstreckt sich über 169 Kilometer und führt von Luzern durchs Seetal und die Region Sempachersee nach Willisau. Von dort geht es via Sörenberg über den Glaubenbielenpass und Stans zurück nach Luzern. Das Angebot von Luzern Tourismus kostet pro Person 395 Franken.

Wellnessferien in der Region

Mit dem Velo kann man aber nicht nur Touren absolvieren. Man erreicht in der Region auch zahlreiche Wellness-Hotels. In den letzten zehn Jahren stieg die Nachfrage nach Wellness-Angeboten stetig, und es entstand ein breites Angebot, auch in der Zentralschweiz. Viele Hotels haben grosszügige Spa-Bereiche eingerichtet oder ausgebaut und dabei viele Millionen investiert.

«Das Geschäft läuft gut», sagt beispielsweise Marike Nölly, Mitinhaberin des Wellness-Hotels Rössli in Weggis. Mit dem Fahrrad von Luzern ist das eine 19 Kilometer lange Fahrt. Weite Strecken führen am Vierwaldstättersee entlang. Vor allem Paare zwischen 25 und 45 Jahren suchten die zweisame Entspannung, so Nölly weiter. Neben verschiedenen Dampfbädern und Duschen stehen den Spa-Besuchern eine Sauna, Ruheräume und ein Aussen-Salzbad zur Verfügung. «Oft werden Wellness-Aufenthalte auch sehr kurzfristig gebucht», sagt Marike Nölly. Und das muss nicht immer teuer sein: Drei Tage (mit zwei Übernachtungen) Oster-Rundum-Programm inklusive Massage und Solarium – gibt es im Wellness-Hotel Rössli Weggis für knapp 500 Franken pro Person. Das Oster-Spezialangebot (ebenfalls zwei Übernachtungen) des Seminar- und Wellnesshotels Stoos ist 100 Franken günstiger, dafür nicht ganz so umfangreich. Ein Solariumbesuch und eine Massage werden nicht angeboten.

Für Kurzentschlossene gibt es auch Tagesangebote in gediegener Atmosphäre von zahlreichen Luzerner Hotels. So bietet zum Beispiel das «Palace» Luzern ein Spa-Tagesarrangement inklusive einer Massage und eines kleinen Nachtessens in der Bar an für 145 Franken pro Person.

Hinweis

Weitere Informationen finden Sie unter www.herzroute.ch